Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Coronavirus in KärntenSituation für Pflegepersonal "sehr angespannt"

Ein kritischer Punkt in Spitälern könnte in ein bis zwei Wochen erreicht sein. Schon in Normalzeiten habe man im Grunde zu wenig Personal und dieses stößt langsam an seine Grenzen.

© sudok1 - stock.adobe.com
 

Die Situation für das Pflegepersonal in und außerhalb der Krankenhäuser in Kärnten ist "sehr angespannt". Das sagten übereinstimmend der Zentralbetriebsratsobmann des Klinikums Klagenfurt, Ronald Rabitsch, und der für die extramurale Pflege zuständige Gewerkschafter Valid Hanuna auf Anfrage der APA. Die Mitarbeiter würden ihr Bestes geben, doch unter anderem wegen der Infektionsfälle beim Personal sei die Belastung enorm hoch.

Kommentare (1)
Kommentieren
CloneOne
0
15
Lesenswert?

Liebes Personal

Durchhalten, durchhalten und nochmals durchhalten! Wir alle wissen, ihr seid nicht Schuld an dem Organisationschaos. Das sind die mit den 5 stelligen Monatsgehältern und Verlust zur Realität. Bitte haltet durch und rettet Leben! Herzlichen Dank