Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kärntner PendlerstudieÖffis günstiger als Pkw, aber es fehlen Verbindungen

Das Joanneum Research erhob für die Arbeiterkammer Kärnten das Pendlerverhalten von rund 200.000 Arbeitnehmern. Am teuersten ist das Pendeln für Gailtaler. Schnellbusnetz wird ausgebaut.

Die Arbeiterkammer hat beim Joanneum Research eine Studie zum Pendlerverhalten der Kärntner in Auftrag gegeben (Symbolfoto)
Die Arbeiterkammer hat beim Joanneum Research eine Studie zum Pendlerverhalten der Kärntner in Auftrag gegeben (Symbolfoto) © Kleine Zeitung/Weichselbraun
 

Die Arbeiterkammer hat beim Joanneum Research eine Studie zum Pendlerverhalten der Kärntner in Auftrag gegeben. Dafür wurden die Daten von rund 200.000 Arbeitnehmern erhoben. Verglichen wurden Kosten, Dauer und Fahrtstrecken bei öffentlichem Verkehr versus Privatauto. Am Dienstag präsentierten Landeshauptmann Peter Kaiser, AK-Präsident Günther Goach, AK-Direktor Winfried Haider, Eric Kirschner vom Joanneum Research und Hans Pucker, stellvertretender Leiter der Abteilung Wirtschaft und Konsumentenschutz, die Ergebnisse.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

nightflyer66
0
5
Lesenswert?

Welche Verbindungen in Klagenfurt - Land?

Wir wohnen in KL, absolute Nähe zur Stadt Klagenfurt .
Mein Sohn besucht eine höhere Schule in Klgft in der Oberstufe. Dreimal in der Woche hat er dabei - bei einer Luftlinienentfernung zwischen Wohnort und Schule von 8 (!) km - bei Nutzung der kürzesten Verbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln einen Zeitaufwand von mehr als 2 Stunden.
Nur für den Nachhauseweg klarerweise.

Noch Fragen?