Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-FolgenLand schnürt "Fleischpaket" für Schweine- und Rinderhalter

Verluste von Kärntens Fleisch produzierenden Betrieben wegen Corona sollen mit einer Million Euro abgegolten werden. "Geld soll noch im Herbst von Landwirtschaftskammer ausgezahlt werden.

Für Kärntens Rinder- wie Schweinehalter wird es Unterstützung geben
Für Kärntens Rinder- wie Schweinehalter wird es Unterstützung geben © KLZ/Weichselbraun
 

Massive Einkommeneinbußen, die wegen Corona für Kärntens Schweine- und Rinderhalter in der Zeit von Mai bis Juli entstanden sind, will das Land jetzt mit einem "Fleischpaket" abmildern. Agrarreferent Landesrat Martin Gruber (ÖVP) berichtete am Dienstag nach der Regierungssitzung, dass die Mittel für die fleischproduzierenden Betriebe noch im Herbst ausgezahlt werden sollen. Und zwar durch die Landwirtschaftskammer. Die eine Million Euro für das "Fleischpaket", an dem gerade gearbeitet werde, wird aus dem Budget-Nachtrag des Landes finanziert.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren