Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Beschädigte Rückspiegel"Unfälle vorgetäuscht: Italienische Familie ging Polizei ins Netz

Ein Italiener hat zusammen mit seiner Tochter und seinem Schwiegersohn an mehreren Orten in Kärnten Unfälle vorgetäuscht. Für die Tatverdächtigen war nach einer Polizeifahndung Endstation.

Sujetbild
Sujetbild © KLZ/Weichselbraun
 

Die Kärntner Polizei konnte Trickbetrügern das Handwerk legen. In den vergangenen Tagen kam es in Kärnten zu mehreren gleichen Vorfällen. Ein italienischer Pkw-Lenker forderte von anderen Lenkern Geld für einen angeblich verursachten Schaden. Während der Vorbeifahrt soll sein abgestellter Wagen gestreift und der Außenspiegel beschädigt worden sein. Der Italiener forderte daraufhin Geld.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen