Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Unwetter in KärntenUrlauber in Autos zwischen Muren eingeschlossen

Von den Unwettern am Mittwochabend waren hauptsächlich das Metnitztal, das Görtschitztal, Feld am See und Bad St. Leonhard betroffen. Das Wetter bleibt wechselhaft, eine Hitzewelle wird sich auch in den nächsten zwei Wochen nicht einstellen.

In Grades verlegten Muren Straßen und Wege
In Grades verlegten Muren Straßen und Wege © FF Grades
 

58 Liter Regen pro Quadratmeter wurden Mittwochabend laut der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in Metnitz gemessen, 80 Liter pro Quadratmeter auf der Flattnitz. Damit fiel binnen zwei Stunden so viel Niederschlag wie gewöhnlich in zwei Wochen. Auch Villach (28 Liter pro Quadratmeter) und Klagenfurt (22 Liter) waren vom Starkregen extrem betroffen.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen