Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

30 Jahre Terra MysticaIm Berg schlummert ein reicher Erfahrungsschatz

Terra Mystica in Bad Bleiberg, heuer das einzige geöffnete Kärntner Schaubergwerk, feiert seinen 30. Geburtstag und schenkt sich selbst zwei neue Attraktionen.

Terra-Mystica-Betreiber Michael Grafenauer © Helmuth Weichselbraun
 

Wenn das Wort „Goldgrube“ fällt, kann Michael Grafenauer nur milde lächeln. „In Bad Bleiberg hat man Blei und Zink abgebaut“, stellt der Terra-Mystica-Betreiber klar. Geblieben ist ein reicher Erfahrungsschatz mit Alleinstellungsmerkmal. Weil dem Bergbaumuseum Klagenfurt von der Politik das Licht abgedreht wurde und das Schaubergwerk Hüttenberg wegen der Coronakrise heuer nicht aufsperrt, obliegt es den Bleibergern, an einen fast vergessenen, aber wesentlichen Aspekt der Landesgeschichte zu erinnern: Kärnten war im Mittelalter das bedeutendste Bergbaugebiet der damals bekannten westlichen Welt.

Kommentare (1)

Kommentieren
shaba88
0
4
Lesenswert?

Empfehlenswert

Der tolle und äußerst liebevoll gepflegte Stollenwanderweg in Bleiberg