Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bunte MaturaSo vielfältig kann man in Kärnten maturieren

Vom „Tattoo Artist“ über Cyber-Kriminalisten bis zum Medizintechniker. An Kärntens Schulen kann man am Weg zur Matura den Grundstein für viele Berufe legen.

Tätowieren kann man jetzt in Ferlach lernen
Tätowieren kann man jetzt in Ferlach lernen © (c) s_lena - stock.adobe.com (ELENA PANTIUKH)
 

In der HTL Ferlach wird im bestehenden Lehrplan von „Art & Design“ ab Herbst die Richtung „Tattoo Artist“ angeboten. Schüler werden, wie Graveure, die seit 1878 in Ferlach ausgebildet werden, die Kunst des Tätowierens als Schwerpunkt ihres fünfjährigen Weges zur Matura erlernen. „Der klassische Graveur konnte die Jugend nicht mehr so erreichen, ich wollte diesen Zweig aber keinesfalls aussterben lassen. Als ich in Erfahrung brachte, dass die meisten Tätowierer als Grundausbildung auch Graveure sind, wurde beschlossen, den Zweig zu modernisieren“, ist Direktorin Silke Bergmoser stolz. „Die Fertigkeiten des Entwerfens sind gleich wie bei Graveuren. Ob man den Entwurf dann auf einer Metallplatte oder auf Kunsthaut überträgt ist eigentlich egal“, erklärt sie. Die Anmeldungen gingen durch die Decke und kamen aus ganz Österreich. „Das ist auch für das Image toll und ein Alleinstellungsmerkmal unserer HTL. Zudem bieten wir Schülern die einzigartige Chance, in dieser Nische beste Ausbildung auch durch berufstätige Tätowierer zu genießen“, so Bergmoster.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren