Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Vorbildliche AktionenDie Kärntner Reh-Retter setzen auf moderne Technik

Bei der Mahd sterben in Österreich jährlich tausende Rehkitze. Doch Bewusstsein für Schutz der Tiere steigt. Drohnen und Facebook-Gruppen helfen, Tiere zu schützen.

Die Helfer gehen in einer Reihe durch die Wiesen und Felder, um möglichst viele Tiere aufzuspüren, wie vor Kurzem in St. Georgen am Sandhof bei Klagenfurt
Die Helfer gehen in einer Reihe durch die Wiesen und Felder, um möglichst viele Tiere aufzuspüren, wie vor Kurzem in St. Georgen am Sandhof bei Klagenfurt © Facebook/Rehkitzrettung - Raum Klagenf
 

In ganz Kärnten werden derzeit Wiesen abgemäht. Doch oft halten sich darin Rehkitze versteckt, die im schlimmsten Fall dem Mähwerk zum Opfer fallen - mehrere tausend Tiere – österreichweit sollen es pro Jahr rund 30.000 sein. Dank ehrenamtlicher Helfer und moderner Technik kann aber immer mehr Tieren das Leben gerettet werden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren