Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Im HandelKaum Beschwerden wegen Verletzung der Masken-Pflicht

Ohne Mund-Nasen-Schutz ins Geschäft: Behörden sind nur mit wenigen Fällen konfrontiert, bei denen ein Einschreiten notwendig war. Der Großteil der Kunden halte sich an die Masken-Pflicht.

Der Großteil der Kunden halte sich an die Masken-Pflicht
Der Großteil der Kunden halte sich an die Masken-Pflicht © APA/HELMUT FOHRINGER
 

Das Ende der Maske naht – langsam aber doch. Mit 15. Juni fällt die Masken-Pflicht im Handel und in den Schulen. Das gab die Bundesregierung am Freitag bekannt.

Kommentare (1)

Kommentieren
55plus
0
4
Lesenswert?

Wenn man aber schwer Luft unter der Maske bekommt

ist man laut Ausnahme der Verordnung von der Pflicht des Tragens einer Maske befreit. Das wissen die wenigsten, und wird sicher erst im nachhinein, wie bei den Familienbesuchen aufgeklärt ;-)
Wortlaut der Verordnug:
"Das Tragen von einer den Mund- und Nasenbereich abdeckenden mechanischen Schutzvorrichtung gilt nicht für Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr und für Personen, denen aus gesundheitlichen Gründen das Tragen der Vorrichtung nicht zugemutet werden kann."
Eine ärztliche Bestätigung ist nicht notwendig, laut Sozialministeriumseite.