AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Verwirrung um MaßnahmenThekenbetrieb in Gastronomiestätten nun doch erlaubt

Vor der Gastro-Öffnung wurde klar kommuniziert, dass zwischen Tischen ein Meter Abstand sein müsse und Thekenbetrieb nicht erlaubt sei. Das wurde in letzter Sekunde gelockert, wie die Wirtschaftskammer Kärnten klarstellt.

© Helge Bauer
 

Kärntens Gastronomen haben wieder geöffnet und konnten in den vergangenen Tagen bereits viele ihrer Stammgäste bewirten. Die Stimmung unter Kärntens Wirten ist dementsprechend gut, wie ein Rundruf der Wirtschaftskammer unter deren Mitgliedsbetrieben ergeben hat. In den Gesprächen hat sich aber auch gezeigt, dass es noch Unsicherheiten im Umgang mit den neuen Maßnahmen gibt. „Für Gäste als auch Exekutive gibt es noch offene Fragen, wie Anfragen zeigen. Eine häufige war beispielsweise: Darf man an der Theke konsumieren? Die Antwort lautet JA, man muss dabei aber einige Dinge beachten“, klärt Stefan Sternad, Obmann der WK-Fachgruppe Gastronomie, auf.

Kommentare (2)

Kommentieren
hkgerhard
9
7
Lesenswert?

Also wieder einer Änderung

der Verordnung und man kennt sich hinten und vorne nicht aus. Denunzianten warten bereits an jeder Ecke, wenn ich z.B. ins Lokal gehe, eine Maske aufsetze und mir nach dem Abnehmen der Maske nicht gleich die Hände wasche, wie es "laut Maßnahmen" erforderlich ist.
Da gehe ich sicher NOCH NICHT nicht in ein Lokal, sondern esse DAHEIM.

Antworten
Hazel15
1
6
Lesenswert?

Thekenbetrieb

Die Verordnung wurde nie abgeändert, sie wurde vorigem Donnerstag von der Bundesregierung so herausgegeen. Es stand nie etwas von Thekenverbot darin, sondern nur das im Ausgabebereich ein Abstand eingehalten werden muß. Man konnte deshalb am Freitag ohne weiteres an der Theke sitzen oder stehen (mindestabstand 1 Meter). Es ist leider so, das die Medien sich nicht die Mühe machen, den Gesetzestext durchzulesen.

Antworten