CoronavirusLandeshauptmann Kaiser rät von Reisen in italienische Krisengebiete ab

Experten-Koordinationssitzung der Landesregierung. Kärnten sieht keinen Anlass zu Maßnahmen wie im benachbarten Italien.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Szenen vor einem Supermarkt in Casalpusterlengo in der Provinz Lodi in der Lombardei.
Szenen vor einem Supermarkt in Casalpusterlengo in der Provinz Lodi in der Lombardei. © APA/AFP/Miguel Medina
 

Erhöhte Aufmerksamkeit und Vorsicht, aber keine Panik. Das offizielle Kärnten nimmt die jüngsten Entwicklungen rund um das Coronavirus im Nachbarland Italien sehr ernst, sieht aber keinen Anlass zu zusätzlichen Maßnahmen.

Kommentare (12)
wollanig
1
5
Lesenswert?

In Gebiete die abgeschottet sind

kann man nicht fahren, Herr LH.

helmutmayr
4
5
Lesenswert?

Zwei alte Menschen sind gestorben

und jetzt diese Panik. Glauben kann man das alles nicht mehr.

wollanig
2
4
Lesenswert?

Es sind

schon viele zw. 30 und 40 gestorben, Herr Fahrlässig.

romagnolo
4
30
Lesenswert?

Wenn Politiker zu beruhigen versuchen, ist das meistens kein gutes Zeichen.

In Österreich bisher keine Infektionen nachgewiesen? Na klar, weil nur Menschen mit Symptomen getestet werden. Da das Virus aber in vielen Fällen keinerlei Symptome macht, bzw nicht jeder bei etwas Husten und Schnupfen sich einem Test unterzieht, gehen da sicherlich einige Infizierte durch die Lappen,die zur Weiterverbreitung beitragen oder glaubt wirklich irgendjemand im Ernst, dass sich das Virus an Landesgrenzen hält(nicht einmal Passagiere aus China werden in Wien getestet??). In Italien werden auf einmal soviele pos getestet, weil nach den Todesfällen natürlich viel mehr Menschen durch das screening laufen!

Bond
7
50
Lesenswert?

Faschingsumzug

Der Faschingsumzug in Villach wurde natürlich nicht abgesagt. Dort war man stolz auf die vielen Besucher aus Italien. In Wien landen nach wie vor Maschinen aus China. Wir sind also super gewappnet. Ich habe Kaiser's Pressekonferenz im Fernsehen mitverfolgt. Zwar hatte er keine Neuigkeiten, dafür gabs aber aber permanentes Husten der Journalisten. Hoffentlich kein schlechtes Zeichen.

fans61
30
9
Lesenswert?

@Bond: noch so ein Panikmacher...

lauter Kasperln hier.

Amadeus005
3
25
Lesenswert?

Tourismus wird als erstes dran glauben müssen

Zuerst einmal die Flugreisen. Kann aber gut sein, dass heuer viele Balkonien vorziehen. In den Bergen trifft man auch weniger Menschen ...

umo10
7
9
Lesenswert?

Jetzt können uns nur noch die Wissenschaftler helfen

Hoffentlich kommt das Medikament bald. Wieviele Euros hat Kärnten bzw Österreich schon vorgesehen?

L6W29NRA5SMZB739
34
5
Lesenswert?

Keiegsspiele

Hurra die Kriegsspiele beginnen. Verrückter geht es wohl kaum noch. Schickt doch das Millitär an die Ostsee um die Sturmwarnung abzuschiessen.

P71E7Z31VXB5IMKD
1
7
Lesenswert?

Keiegspiele

... angesüffelter Schwachsinn

Derbini
4
39
Lesenswert?

Urlauber

Und was ist mit den ganzen italienischen Gästen die nach Kärnten zum Schiurlaub kommen?

Helga Baurecht
0
4
Lesenswert?

genau....

am Nassfeld gibts mindestens so viele Italiener wie Kärntner.....