AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach ominösem FundKeine Ermittlungen zu "Goldschatz" der FPÖ

Vergangenen Sommer wurden in einer Osttiroler Pension, die der FPÖ Wien gehört, mehrere Goldbarren gefunden. Da kein Verdacht einer strafbaren Handlung vorliegt, gebe es dazu keine Ermittlungen, so die Justizministerin.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
In der "Pension Enzian", sie gehört der Wiener FPÖ, wurden die Goldbarren gefunden
In der "Pension Enzian", sie gehört der Wiener FPÖ, wurden die Goldbarren gefunden © Kasupovic
 

Der Fund schlug im Vorjahr österreichweit Wellen: Ermittler der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) entdeckten Mitte August im Zuge der Untersuchungen in der Casinos-Affäre in Osttirol einen "Goldschatz", der der FPÖ Wien gehört.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

fortus01
3
10
Lesenswert?

also, der ehrenwerte

Herr Kickl war nur für "wenige Wochen stiller Gesellschafter" bei der "Ideenschmiede", und die Nachfolgefirma "Signs" macht die Logos für die Spezialeinheit gratis, alles perfekt und supersauber!
Wenn der ehrenwerte Herr Scheuch involviert ist, kann man von ganz supersauberen Vorgängen ausgehen!
Übrigens, die Einstellungen der Ermittlungen erfolgte durch einen gewissen Herrn Pilancek, hoffentlich nicht nach einem persönlichen Gespräch über die emotinale Belastung bei einer möglichen Beschuldigung.

Antworten
GordonKelz
12
20
Lesenswert?

KEIN " ANFANGSVERDACHT " ...IST JA WOHL...

...lächerlich! Mit was verdient die FPÖ auch nur einen Cent? ( Wie alle Fraktionen) Stellen die irgend etwas her, aus denen Sie Goldbarren lukrieren? Das ist unser Steuergeld das in Goldbarren verwandelt wurde....
Bis zur Klärung der Frage, woher das Geld für Goldbarren nicht zweifelsfrei geklärt ist, gehört es konfisziert!
Gordon Kelz

Antworten
Balrog206
2
1
Lesenswert?

Anderen 2

Parteien haben halt Immobilien usw gekauft !!

Antworten
alher
6
11
Lesenswert?

Vielleicht Gold

Aus dem 3. Reich?

Antworten
wlan
4
0
Lesenswert?

Sagen Sie das nicht zu laut!

In Zeiten der sich immer weiter ausbreitenden Meinungsdiktatur, ausgehen von der linken Reichshälfte, würde es mich nicht wundern, wenn das Gold der FPÖ als Nazigold bezeichnet und konfisziert wird.
In Deutschland werden sogar schon vom fernen Südafrika aus, Wahlen für nichtig erklärt.....

Antworten
stadtkater
1
24
Lesenswert?

Vielleicht könnte man die Gesetze dahingehend reformieren,

dass mit staatlichen Parteiförderungen, die ja vom Steuerzahler finanziert werden, keine Goldvorräte angehäuft werden dürfen.

Dafür war und ist unser Geld nie gedacht gewesen!

Antworten
stprei
9
15
Lesenswert?

Verfahrensdauer

Die WKSTA braucht für die Feststellung "kein Anfangsverdacht" ein halbes Jahr.
Straffe, kurze Verfahren gehen anders. Aber Kritik an der WKSTA ist verboten, weil die offensichtlich mit Unfehlbarkeit gesegnet ist.

Antworten
voit60
14
10
Lesenswert?

Jawohl Herr Kurz

Der absolute Rrchtsexperte auf Grund seiner langjährigen Studien dieser Materie.

Antworten
stprei
8
9
Lesenswert?

?

Hat zwar nichts mit meinem Kommentar zu tun, aber gut, solange man Kurz-Bashen kann. Mich stört die überlange Verfahrensdauer. Was wenn jemand wegen einer Anschuldigung 6 Monate in UHaft sitzt, bis die STA draufkommt, dass es nicht stimmt? Weil seltsamerweise ist die (normale) Staatsanwaltschaft um einiges schneller und man kann nicht alles im Falter live mitlesen.

Antworten
SoundofThunder
2
15
Lesenswert?

😏

Die gleiche faule Ausrede wie der KurzIV. Es geht um anderes.Die Justiz in seine Hände!

Antworten
stprei
6
5
Lesenswert?

Prinzip

Anscheinend geht es hier ums Prinzip. Oder um die Parteilinie. Aber Argumente kommen gegen die profunde Wahrheit von KurzIV (wuaaah) nicht an, das ist bewiesen.

Antworten