AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

60.000 Unterschriften bisherKirchliche Unterstützung für Tierschutzvolksbegehren

Für das Tierschutzvolksbegehren konnte man österreichweit bisher 60.000 Unterschriften sammeln. Nun hat sich die Initiative von Sebastian Bohrn Mena auch die evangelische und katholische Kirche ins Boot geholt.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Tierschutzvolksbegehren will 100.000 Unterschriften erreichen
Tierschutzvolksbegehren will 100.000 Unterschriften erreichen © Tierschutzvolksbegehren
 

"Schluss mit Qualzucht", "Amputationen, schmerzhafte Eingriffe und Kükentöten beenden", "Verpflichtende Tierwohl-Kennzeichnung tierischer Lebensmittel" und "Schluss mit importierten Tierqualprodukten" - so lauten nur einige der insgesamt rund 15 Punkte, welche vom Tierschutzvolksbegehren gefordert werden.

Kommentare (2)

Kommentieren
GordonKelz
1
4
Lesenswert?

DAS IST NEU AN DER KIRCHE.....

...die Tiere haben uns zu dienen, heißt es ...
Niemand soll ein Tier mehr lieben als Gott...
Durch solche Sätze und vielem anderen bin ich aus diesem Verein ausgetreten! Diese umgekehrte Anbiederung die Tiere schützen und lieben kommt eigenartig....?!
Gordon Kelz

Antworten
crawler
0
0
Lesenswert?

Naja,

irgendwie müssen sich ja zumindest die kath. Kirchenmanager aus Kärnten in Erinnerung bringen.

Antworten