AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Dunkelheit birgt GefahrBereits fünf Fußgänger in Kärnten bei Verkehrsunfällen gestorben

52-Jähriger war in der Nacht auf Freitag das fünfte Opfer in Kärnten in diesem Jahr. VCÖ-Experte sieht die Autofahrer in der Pflicht, aber auch die Politik.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Vor allem bei Dunkelheit müssen Autofahrer besonders aufmerksam sein und die Geschwindigkeit anpassen
Vor allem bei Dunkelheit müssen Autofahrer besonders aufmerksam sein und die Geschwindigkeit anpassen © vbaleha - stock.adobe.com
 

In der Nacht auf Freitag wurde ein 52-Jähriger auf der Packer Bundesstraße (B 70) in Klagenfurt von einem Pkw angefahren und tödlich verletzt. Der Unfall geschah, als eine Lenkerin einen Lkw überholte. Mitte November wollte ein 90-Jähriger gegen 6.30 Uhr in St. Gertraud die B 70 überqueren. Er wurde von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Der Mann starb kurz darauf an den Folgen seiner Verletzungen. Die beiden Männer sind zwei von vier Fußgänger, die seit Ende Oktober in Kärnten bei Dunkelheit im Straßenverkehr getötet wurden. Seit Jahresbeginn verunglückten fünf Fußgänger tödlich.

Kommentare (6)

Kommentieren
CloneOne
1
1
Lesenswert?

machen wirs doch wie beim Rauvherschutz:

Gehverbot bei Dunkelheit?
Nein im Ernst: Beide Seiten wissen wie man sich im Strassenverkehr verhält. Klarer kann man es in Gesetzbücher gar nicht festlegen. Wernicht danach handeln will/kann muss eben mit den Folgen leben(so tragisch das auch ausgehen mag). Ich sehe da nicht die Politik im Handlungsbedarf, sondern alle Verkehrsteilnehmer.

Antworten
klaus1423
1
20
Lesenswert?

Realist

Hier muss man wirklich an die Fußgeher appelliere! Jeder Autofahrer weiß wie schwer ein Fußgänger im Dunkeln zu erkennen ist. Umgekehrt ist aber ein Auto für den Fußgänger von weitem ersichtlich!

Antworten
levis555
13
1
Lesenswert?

Was schlagen Sie vor?

Sollen Fussgänger beim Anblick eines Autos in den Graben hupfen?

Antworten
Urban67
0
6
Lesenswert?

@levis555

Es würde schon genügen, dass Fußgeher am Straßenrand und nicht 1 m innerhalb gehen. Ausserdem lernt man bereits als Kind: "links gehen, Gefahr sehen".

Antworten
levis555
0
0
Lesenswert?

Vielen Dank

Ein Punkt fehlt noch: Rigorose Alkoholkontrollen bei den KFZ-Lenkern...

Antworten
Amadeus005
2
21
Lesenswert?

Wie wär’s mit (verpflichtenden) Reflektoren

Für diese unscheinbaren Geister? Aber lieber dunklen Mantel, Hut und noch die Freisprecheinrichtung im Ohr, ...

Antworten