AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Tat in GuttaringEx-Mann des Bombenopfers kannte sich mit Sprengstoff aus

29-Jähriger hat bis vor einem Jahr beim Heer gearbeitet und Ausbildung gemacht. Ob er der Verdächtige ist, bestätigt Polizei nicht. Heute könnte U-Haft verhängt werden. Dem Opfer wird heute Haut transplantiert.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Auch die Cobra stand am Dienstag nach dem Paketbombenanschlag in Guttaring im Einsatz
Auch die Cobra stand am Dienstag nach dem Paketbombenanschlag in Guttaring im Einsatz © KLZ/Markus Traussnig
 

Fassungslosigkeit und Betroffenheit herrscht in Guttaring nach jenem Bombenanschlag am Dienstag, bei dem eine dreifache Mutter (29) schwere Verbrennungen erlitten hat. Nach wie vor ist jener Verdächtige in Polizeigewahrsam, der nach der Tat in Klagenfurt verhaftet wurde. Er wurde mehrmals einvernommen, ein Geständnis legte er aber nicht ab. Über ihn könnte heute die Untersuchungshaft verhängt werden, da die 48-Stunden-Frist abläuft. Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt hat schon ein Verfahren wegen des Verdachts des versuchten Mordes eingeleitet.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen