Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

VerkehrspolitikMobilitätspreis für die "Smart City"

Kärnten hat beim öffentlichen Nahverkehr "großen Aufholbedarf"

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Träger des Mobilitätspreises mit Bürgermeisterin Maria Luise Mathiaschitz und Landesrat Sebastian Schuschnig © LPD/ Wolfgang Jannach
 

Salzburg investiert doppelt so viel Geld in den öffentlichen Verkehr wie Kärnten, Tirol sogar das Fünffache. Daher verwies Mobilitäts-Landesrat Sebastian Schuschnig (ÖVP) bei der Verleihung des Mobilitätspreises am Mittwoch in Klagenfurt auf den „großen Aufholbedarf des Landes".

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren