AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

For Forest in KlagenfurtWie ein Wald wilden Widerstand weckte

In einer Woche wird „For Forest“, der Wald im Klagenfurter Stadion, eröffnet. Den Gegenwind für das Projekt auf die politische Ebene zu reduzieren, greift zu kurz. Die Genese eines wild umstrittenen Projektes.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Anfang August wurden die ersten Bäume im Stadion aufgestellt © Daniel Raunig
 

Eines Tages im Jahr 2014 stand ein höflicher, eloquenter Herr aus der Schweiz im Büro der Klagenfurter SPÖ-Politikerin Maria-Luise Mathiaschitz. Er wolle im Klagenfurter Wörthersee-Stadion 200 Bäume pflanzen und so „Die ungebrochene Anziehungskraft der Natur“, eine fast 50 Jahre alte Zeichnung des Tirolers Max Peintner, Realität werden lassen. „Wie viel kostet das die Stadt?“, wollte die damalige Vizebürgermeisterin wissen. Der Schweizer namens Klaus Littmann versprach, dass er „nur“ das Stadion für sein kühnes Vorhaben brauche. Fließe „kein Steuergeld“, könnte das vielleicht gelingen, erklärte Mathiaschitz. Zuerst musste sie jedoch Bürgermeisterin werden, was bei der Stichwahl am 15. März 2015 auch gelang.

Kommentare (20)

Kommentieren
Rudi Mikosch
0
4
Lesenswert?

Borkenkäferwaldstadion

Ich und CuiBono derselben Meinung .
Arme Steuerzahler - Dieses Traumatisierte Getue grenzt
an Dummheit - Neandertaler Ole Ole
I geh in denn nahen WALD in Kärnten Steiermark u.
sonst wo .....

Antworten
Hausverstand100
0
7
Lesenswert?

Falsche Schlagzeile!

Es ist kein Wald, der Widerstand weckt, sondern eine zweifelhafte "Kunstinstallation"

Antworten
BernddasBrot
3
26
Lesenswert?

Hinter dem Polizeiplatz

steht ein schöner Mischwald . ( Nach dem Zwischenlager der Bäume ) . Dort hätten sie Tribünen aufbauen können , Lesungen abhalten können. Wäre viel billiger und auch nachhaltig effizienter gewesen.

Antworten
gintonicmiteis
4
26
Lesenswert?

"Über Geld spricht der Schweizer nicht"...

Ich möchte die lieben Mitbürger nur mal daran erinnern, welche Schikanen sie nun zur "Geldwäscheprävention" bei der Bank über sich ergehen lassen müssen.
Und dann kommt da ein unbekannter Kulturmanager, prasst mit Millionen, deren ausländische Quellen er nicht mal benennen will und deren "Mäzenen", Hintergründe und Motive unbekannt bleiben.

An und für sich müsste doch die Behörde von sich aus nun eine Anzeige wegen des Verdachts der Geldwäsche machen - die Bank mache es bei uns kleinen Bürgern doch auch!?

Antworten
blackpanther
8
33
Lesenswert?

Wald

Wenn ich Bäume sehen will, gehe ich in den Wald, wenn ich Fußballspiele sehen will, ins Stadion. Nur in Kärnten ist das anders... aber gut für Graz, hier gibt es trotz Versagen von Sturm drei tolle Europaleaguespiele mit zig Tausenden Kärntnern als Zuseher - das bringt sicher mehr Einnahmen und Werbewert als die Bäume im Stadion.

Antworten
IlMaestroEder
2
12
Lesenswert?

Hihihihi

die Karntner sein lei a Traum

Antworten
himmel17
11
13
Lesenswert?

We want our money back

Das kolossale UFO ist in Klagenfurt gelandet und verursacht Unkosten in Millionenhöhe. Weil Kärntner Fußballer viel zu wenige Zuseher anlocken, mussten andere Optionen gefunden werden. Das Stadion ist eine Last für alle Steuerzahler. Jeder Cent, den uns das Stadion weniger kostet, ist eine Entlastung. Wir wollen unser Steuergeld zurückbekommen! Jedes Mittel ist uns recht.

Antworten
gintonicmiteis
5
6
Lesenswert?

Das gelindste Mittel wäre

aber Abriss des Stadions und Verkauf des Metalls zum Schrottpreis.
Warum dieses Albtraumprojekt dem nächsten Traumtänzer übergeben?

Antworten
joe1406
1
10
Lesenswert?

ein bisschen träumen tut Klagenfurt gut

ansonsten ersticken wir gänzlich im Spießbürgertum. Damit meine ich aber nicht die Bäumchen im Stadion - das ist nur der Traum eines Möchtegern-Künstlers

Antworten
himmel17
4
5
Lesenswert?

Waldkolosseum zu Klagenfurt

Es fließt kein Blut mehr im Kolosseum. Seien wir froh, dass nur mehr Bäume in den Himmel wachsen. Es könnte viel schlimmer kommen. Rom ist nicht Klagenfurt.

Antworten
archiv
8
7
Lesenswert?

Wald - feste Biomasse - Hackschnitzel - Frage und vielleicht ein weiteres Projekt?

Laut meinem Nachbar verheizen die drei Biomasseheizkraftwerke, die Klagenfurt mit Fernwärme und Warmwasser versorgen, Hackschnitzel im Jahr, damit könnte man rund eineinhalbmal das Stadion Klagenfurt mit Hackschnitzel füllen?.

Stimmt das?
Wer kennt sich da aus?
Und wie viel m³ Hackschnitzel würden diese 299 Stadionbäume ergeben?

Antworten
pistolpete1
3
19
Lesenswert?

Da gibt es viele Fragezeichen

Es wird ja alles so transparent und sauber dargestellt, aber welche Gegengeschäfte gibts?

Herr Wallner wurde von Frau Mathiaschitz und der Regierung eine lange umstritteneres Bauprojekt genehmigt und Hoppala genau zu diesem Zeitpunkt entdeckt er das For Forest Projekt.
Natürlich gibts keine Beweise, aber es stinkt gewaltig.

Antworten
wahrheitverpflichtet
37
8
Lesenswert?

schön!

UM SO MEHR GESCHIMPFT WIRT um so mehr ist der werbe wert! WAS HAT man über Nitsche alles geschrieben usw! ES ist eine Ware bracht mit an zu sehn mit an zu hören wie sich manche menschen durch populistische Äußerungen der FPÖ in deren bot hinein setzen und ihres Gleichens tun! DEN OBJEKTIVE Kritik bzw die daraus hervor kommende Diskussion eines Kunstprojekts kann ja sogar förderlich sein in allen belangen, geht diese aber in Hass und hetzerisches über dann kommt das gegenteilige heraus nämlich Aggression Hass auf das nicht erkenntliche im sinn dessen was der Künstler uns mit diesen Projekt alles sagen will! ES IST JEDEN FREI SICH DIESE AUGENWEIDE DIESE ATMOSPHÄRE BILDLICH ZU AUGE ZU FÜHREN UM das zu erkennen was er bereit ist auf zu nehmen! WÄRE DAMALS als die korrupte Haider Politik das Station plante so eine Aufregung zustande gekommen oh dann hätten die die den Haider und seine Burbeln Partie verehrten Gott ähnlich huldigten vielleicht die korrupten Machenschaften erkannt die ihr Landesvater damals prägten und uns wäre dieses Station erspart geblieben jedoch es war nicht so den es hat irgend wie immer einen tiefen sinn was geschieht! LEGT EUREN HASS UND DIE WUT BEISEITE und staunt nehmt auf und erkennt wenn wir weiter hin so sind wie wir sind wir menschen was dann sein kann mit unserer Natur! EIN DANK AN DIE DIE UNS diese Kunstinstallation ermöglicht haben den es wirt ein Mahnmal dessen was uns prägen kann!

Antworten
bianca50
5
14
Lesenswert?

an wahrheitsverpflichtet

Was soll ihr wirres Geschreibsel? Rechtschreibung scheint ihre Stärke nicht zu sein

Antworten
47er
1
7
Lesenswert?

Wahrscheinlich in der VS ausgeschult, lese dieses Gestammel gar nicht mehr.

Muss man 2x lesen und die Satzzeichen dazudenken, dass man einen Sinn erahnt.

Antworten
joe1406
3
33
Lesenswert?

Wenn die Finanzierung mysteriös und intransparent ist

sollten speziell in Kärnten alle Alarmglocken schrillen. Bin schon gespannt auf die Endabrechnung für den Steuerzahler.

Antworten
schmelzer131
7
31
Lesenswert?

300!

300 Bäume werden gepflanzt!
Austria Klagenfurt hatte vor ca. einen Jahr , bei Meisterschaftsspielen
nicht mehr zahlende Zuschauer als jetzt hier Bäume stehen werden!

Das der WAC als österreichische Spitzenmannschaft kein
UEFA- taugliches Stadion besitzt ist ein Armutszeugnis!

Antworten
Rick Deckard
31
22
Lesenswert?

Klagenfurt hat eh keine Mannschaft

in der Bundesliga und das Stadion gammelt sowieso nur dahin. der Wac ist in Graz eh besser aufgehoben.

Antworten
CuiBono
17
51
Lesenswert?

Ein selten idiotisches Projekt

ist das.
Das ist MEINE Meinung und das bereits von Anfang an.
Und ICH bin ganz sicher KEIN Blauer.

Nochmals herzlich empfehlen möchte ich allen den Kommentar von Egyd Gstättner im rosafarbenen web-Mitbewerbsprodukt vom 25.08.2019 "Sternstunden des absurden Theaters".

Zu den politischen "Verursachern" dieser Idiotie:
Klagendorf ist definitiv anders.
Die gesamten Stadtsenatsmit- und ohne-glieder - die Blauen eingeschlossen - dürften ihren Taten und deren Auswirkungen auf die Bürger nach direkte Abkömmlinge der Schildbürger sein.

Antworten
staubi07
8
27
Lesenswert?

Lächerlich

Das Bewusstsein das Bäume nicht in ein Stadion gehören!!!!

Antworten