AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Tot in der BadewanneMordopfer drängte Geliebten auf eine Entscheidung

Getötete schwangere Frau wollte vom Verdächtigen (35), dass er seiner Frau gestehe ein außereheliches Kind zu haben. Darüber soll es zum Streit gekommen sein. 35-Jährige bestreitet Tötung der Frau.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Kerzen vor dem Wohnhaus erinnern an die furchtbare Gewalttat
Kerzen vor dem Wohnhaus erinnern an die furchtbare Gewalttat © Weichselbraun
 

Erzähle deiner Ehefrau von unserem Kind. Diese Forderung hat eine 31-jährige Frau aus Neu-Feffernitz ihrem verheirateten Liebhaber (35) gestellt. Doch dazu ist es nicht mehr gekommen: In der Nacht auf 17. August ist die schwangere Mutter dreier Kinder getötet worden. Durch einen Schlag auf den Kopf. Ihr Kind, es hätte Anfang September zur Welt kommen sollen, ist als Folge der Attacke ebenfalls gestorben. Der 35-Jährige gilt als dringend tatverdächtig. Er sitzt in Untersuchungshaft, gegen ihn wird wegen Mordverdachts ermittelt.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen