AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Bauer hörte brüllenKalb stürzte in Jauchengrube: Erfolgreiche Rettungsaktion

Mit schwerem Atemschutz mussten Feuerwehrleute in Rosegg in eine vier Meter tiefe Jauchengrube steigen, um ein Kalb zu retten.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die Feuerwehrleute mussten mit schwerem Atemschutz in die Jauchengrube steigen, das Kalb sichern und heraufziehen
Die Feuerwehrleute mussten mit schwerem Atemschutz in die Jauchengrube steigen, das Kalb sichern und heraufziehen © FF Rosegg
 

Als ein Bauer am Sonntag gegen 5.30 Uhr in den Stall gehen wollte, hörte er eines seiner Kälber furchtbar brüllen. Das Tier war auf dem Anwesen in Rosegg in eine Jauchengrube gefallen. Der Landwirt alarmierte die Feuerwehr. 30 Feuerwehrleute sind mit sechs Fahrzeugen ausgerückt, um das Kälbchen zu retten.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen