AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Konzert in KlagenfurtAndrea Berg, die Märchenerzählerin

Märchen, Party und ganz viel Sehnsucht. Schlagersuperstar Andrea Berg ließ im Wörthersee-Stadion 18.000 Fans tanzen. Eine perfekte Show als Kurzurlaub für die Seele.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Andrea Berg 2019 Klagenfurt
Andrea Berg begeisterte 18.000 Fans Samstagabend im Wörthersee-Stadion © Helmuth Weichselbraun
 

Andrea Berg hält, was der geschützte Markenname verspricht: Warum verkopft, wenn es auch beherzt geht? Die Sängerin, die im echten Leben Andrea Ferber heißt, beschreibt ihre Konzerte als „Urlaub für die Seele“. Sie erzählt moderne Märchen, in denen der böse Wolf immer als ungutes Gefühl daherkommt. Es geht um die Begleiterscheinung von Liebe im weitesten Sinn. Andrea Berg besingt, womit Rosamunde Pilcher öffentlich-rechtliche Fernsehabende verklebt. Allerdings mit mehr Augenzwinkern, Sex-Appeal und Partyfaktor.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bayernoesi
4
14
Lesenswert?

Organisation des Konzerts

Ich war schon auf Konzerten, wie Rolling Stones, Bon Jovi, Gabalier, ( alle Olympiastadion München) 20 x am Donauinselfest, aber sowas wie in Klagenfurt, ist mir noch nie untergekommen. Keine Beschilderung, die Konzertbesucher wurden wie Schafe rund um das Stadion geschickt. Nirgends war beschriftet, wo dieser rote Arenaeingang war. Für Leute, welche noch nie in diesem Stadion waren, gelinde gesagt, eine Katastrophe. Die Toiletten unter alles Sau, gestunken und beim Klogang waren die Schuhe nass. Warum die tollen Stadiontoiletten verschlossen waren, und man schlechte Dixiklos aufgestellt hat, entzieht sich meinem Verständnis. Dann wurde man von der Security vor der Bühne in einen Gitterabschnitt gepferchz und wenn man gesagt hat man bleibt lieber etwas weiter hinten, wurde man blöd angeredet, man soll da verschwinden, dies wäre Notausgang! Die halbe Halle Notausgang?? Verstehe wer will. Nach dem Konzert wurden wir von der Security komplett in die falsche Richtung geschickt mit der Ansage, nachts keinen Aufstand. Wir mussten dann über einen Schotter weg gehen und kamen irgendwo bei der Pädack heraus. Dort kam der nächste Bus nach 1 Stunde ( 6 Frauen mitten in der Nacht im komplett fremder Gegend) Taxi gab es auch keines. Dies war auf jeden Fall für uns 6 das erste und letzte Konzert im Wörthersee Stadion. Andrea Berg war super und auch das mit den Getränken, hat super gepasst.

Antworten