AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Sebastian SchuschnigNeuer ÖVP-Landesrat will "Politik für die nächsten Generationen" machen

Weil Ulrich Zafoschnig aus gesundheitlichen Gründen aus der Landesregierung ausscheidet, wird der 32-jährige Sebastian Schuschnig neuer Landesrat. Er wird am 9. Mai angelobt.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Malle, Gruber, Schuschnig bei der Präsentation © Bergmann
 

Die Kärntner ÖVP vollzieht eine Rochade in ihrem Regierungsteam. Ulrich Zafoschnig (52) scheidet auf eigenen Wunsch hin aus gesundheitlichen Gründen mit 9. Mai als Landesrat aus der Landesregierung aus. Sein Nachfolger wird der jetzige  Landesparteisekretär Sebastian Schuschnig, wie Landesparteichef Martin Gruber am Montagabend bestätigte und Dienstag detailierter skizzierte. Er hat den Juristen dem Parteivorstand und Parteipräsidium vorgeschlagen, das Votum der Parteigremien sei einstimmig ausgefallen, so Gruber. Zafoschnig ist Anfang Februar an einer schweren Gehirnhautentzündung erkrankt, der Genesungs-und Rehabilitationsprozess habe sich schwierig gestaltet.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

ramses59
0
4
Lesenswert?

für die nächsten Generationen??

Wäre es nicht sinnvoller, wenn der eine Politik für die jetzigen Generationen machen würde???
Wenn er nur für die nächsten Generationen da ist, wer kümmert sich dann z.B. um die jetzt älteren Personen? Fallen die dann durch den Rost??
Wieder so eine schw..sinnige Ansage, typisch für diese Art von Poltikern, die dem Basti nachlaufen und selbst noch nie in ihrem Leben gearbeitet haben oder etwas leisten mussten!!

Antworten
Civium
0
5
Lesenswert?

Jetzt haben die Kärntner auch einen

Sebastian und Sebastian in Wien seinen Statthalter in Kärnten.

Antworten
gintonicmiteis
3
11
Lesenswert?

Nur brave, treue, ergebene Gefolgsleute um sich scharren...

das weiß man ja aus Geschichtebüchern und aus weniger demokratischen Länder (meist im Osten), wo das dann enden wird...

Gruselig.

Antworten
Nusse1
2
11
Lesenswert?

Kurz nun auch in Kärnten

Die Tage von LR Gruber sind gezählt ..die Türkis/Blauen halten auch in Kärnten Einzug - ja es gibt immer noch jüngere und vermeintlich dynamischere Kandiaten.
Verstehe nicht ganz warum sich Gruber sein eigenes Grab schaufelt.
Für den Reformprozess in Kärnten kein gutes Zeichen.
Dem fachlich und politisch kompetenten LR Dr. Zasfoschnig alles Gute.

Antworten
GustavSchatzmayr
3
12
Lesenswert?

Politik für die nächsten Generationen

Sehr aufschlussreich, dieser Ansatz. Da bedeutet wohl, dass die ÖVP die nächsten Generationen bis dato außer Acht gelassen hat. Es ist gleichzeitig die erste Attacke von LR Schuschnig gegen LR Gruber, der ja nur ein paar Jahre älter als er ist.
Die Karriere eine ÖVP-Politikerin in Kärnten endet offensichtlich bei der Kaffeemaschine!

Antworten
heinz090
0
55
Lesenswert?

Genesung

Ich wünsche auf jeden Fall Herrn Zafoschnig Gute Besserung- vielleicht sollte man auch das nicht außer Acht lassen !

Antworten
Hardy1
29
18
Lesenswert?

Da tut sich die SPÖ natürlich leichter.....

.....diese verkaufen einfach den Sohn des Landeshauptmanns als Wunderwuzzi..... Freundschaft !!

Antworten
47er
0
0
Lesenswert?

Ich werde diesmal sicher zur EU-Wahl gehen,

und ganz sicher nicht die SPÖ wählen. Warum ist dieser Verein so ein Scherbenhaufen, weil nur Wohlgesonnene und Verwandte auf einen besseren Job hoffen können, egal ob sie dafür fähig sind oder nicht. Aber immer wieder die anderen verurteilen, selbst keine Lösung haben und die Wähler nur täuschen (Siehe Landesbudget).

Antworten
Lodengrün
13
26
Lesenswert?

Juhu

ein Protegé. Ob er wie Kurz bei Mitterlehner im Fitnessstudio anwanzte? Aber Kurz hatte einen Begleiter, - Blümel.

Antworten
voit60
3
11
Lesenswert?

es war

beim Spindelegger

Antworten
SoundofThunder
19
33
Lesenswert?

Vorsicht,Herr Kaiser!

Trau‘ kan Türkisen!!

Antworten
Bond
12
37
Lesenswert?

Blick ins Archiv

Schuschnig war also Mitarbeiter in der Anwaltskanzlei Wutte-Lang. Astrid Wutte-Lang war in die Hypo-Affäre verwickelt. Ist die Rolle der Anwältin von Josef Martinz schon aufgeklärt? Die Anwältin ist ja 2012 von Dietrich Birnbacher belastet worden. Was ist bei den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft herausgekommen? Wurden SIE eingestellt, sind sie verjährt? Sind die Ermittlungen gar versandet? Wollte man es nicht so genau wissen? Ja, man bräuchte halt Journalisten, die solchen Fragen nachgehen.

Antworten
redaktionklz
0
21
Lesenswert?

Ermittlungen 2015 eingestellt

Abgesehen von den Ermittlungen gegen Scheuch sind vier weitere der insgesamt sieben Beschuldigte nun aus dem Schneider. Das sind zwei der drei beteiligten Gutachter, die frühere Anwältin des in der Causa verurteilten Ex-ÖVP-Landeschefs Josef Martinz, Astrid Wutte-Lang, und ein Mitarbeiter einer Steuerberatungskanzlei. Wutte-Lang konnte nicht nachgewiesen werden, dass sie wusste, dass jenes Geld, für das sie Birnbacher eine Rechnung ausgestellt hatte, aus einer Straftat herrührte.
(Oktober 2015)

Antworten
Bond
3
12
Lesenswert?

Alles klar

Danke für die Klarstellung. Sehr aufschlussreich. Gutachter, die das Birnbacher-Honorar für plausibel befunden haben, wurden nicht belangt. Anwältin von Martinz auch nicht. Birnbacher-Causa verjährt. Alles klar.

Antworten
mobile49
0
6
Lesenswert?

Danke für

die Klarstellung

Antworten