AbgasskandalEntscheidung im Schadenersatz-Verfahren gegen VW vertagt

Sammelklage von 574 Kärntnern gegen VW-Konzern. Richterin hat das Verfahren ausgesetzt, sie will Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes abwarten, ob Landesgericht überhaupt zuständig ist.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
VW-Abgasskandal: Richterin Sabine Grün will Entscheidung des EuGH abwarten
VW-Abgasskandal: Richterin Sabine Grün will Entscheidung des EuGH abwarten © Hannes Krainz
 

Vertagt wurde am Mittwoch die Entscheidung ob das Landesgericht (LG) Klagenfurt für eine Schadenersatzklage gegen VW zuständig ist. Richterin Sabine Grün hat das Verfahren ausgesetzt. Solange bis der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden hat, ob für die Forderungen der Kläger die einzelnen Landesgerichte in Österreich zuständig sind, oder nur Gerichte in Deutschland. Jenem Land, in dem VW seinen Firmensitz hat.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.