AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Reh neben Piste gerissenWildernder Hund auf Turrach ist längst kein Einzelfall

Kärntner Jägerschaft führt eigene Wildriss-Datenbank. 80 Fälle wurden dort bisher gemeldet. Das sei jedoch nur die Spitze des Eisberges.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Das Reh musste schließlich von einem Jäger getötet werden
Das Reh musste schließlich von einem Jäger getötet werden © LPD Kärnten
 

Ein Siberian-Husky hatte am Samstag auf der Turracher Höhe ein Reh bis an eine Skipiste gehetzt und schwer verletzt. Der Vorfall sorgt seither für viel Empörung. Doch es ist längst kein Einzelfall. Wildrisse sind generell ein großes Thema in Kärnten. „Das passiert dauernd“, sagt ein Jäger. Das bestätigt auch Freydis Burgstaller-Gradenegger, Geschäftsführerin der Kärntner Jägerschaft. „So etwas kommt viel zu oft vor. Das Problem liegt immer am anderen Ende der Leine.“ Sie appelliert an alle Hundehalter, ihre Tiere an die Leine zu nehmen.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen