Kärnten Die politische Laufbahn von Achill Rumpold

Achill Rumpold (1974 bis 2018) kam als Obmann der Jungen Volkspartei Sirnitz in die Politik: wurde später Bezirksparteiobmann der ÖVP Feldkirchen, Landesrat und organisierte zuletzt die "United World Games".

Für die Jugend engagiert

Sport und Jugend lagen Achill Rumpold immer am Herzen: Als Obmann der Jungen ÖVP Sirnitz kam er im Jahr 2000 in die Politik und wurde später Vizebürgermeister von Sirnitz. In seiner Zeit als Vizebürgermeister von Sirnitz (ab 2003) zeigte er schon ein Herz für Jugend-Projekte. So holte er im Jahr 2006 das Projekt "People to people" nach Albeck: "Ich selbst war während meines Studiums Reiseleiter für dieses Projekt", sagte er damals.

KLZ/Christiane Canori

Wahlkampf in Feldkirchen

Immer am Ball: Achill Rumpold war während seiner Zeit als Bezirksparteiobmann der ÖVP Feldkirchen (2004 bis 2007) auch im Nationalratswahlkampf von 2006 Spitzenkandidat im Bezirk Feldkirchen. In Albeck fuhr er damals 36,56 Prozent ein. Bundesweit hatte die ÖVP damals schlecht abgeschnitten (34,33 Prozent). 

KLZ/Andreas Kanatschnig

Landesbüroleiter

2007: Landesgeschäftsführer Thomas Goritschnig, Landesparteiobmann Josef Martinz und Rumpold, der 2007 Büroleiter von Martinz wurde.

Gert Eggenberger

Rumpold wird Landesrat

Als Josef Martinz im Jänner 2012 zurücktrat, wurde Rumpold am 19. Jänner sein Nachfolger. Rumpold blieb in diesem Amt bis August 2012.

KLZ/Helmuth Weichselbraun

Rumpold wird angelobt

Am 19. Jänner 2012 wird Achill Rumpold in der Landesregierung angelobt.

Gert Eggenberger

Werbung für Kärnten

So kannte man Rumpold: Immer ein Herz für den Tourismus. Hier mit Kärnten-Werber Christian Kresse in seiner Zeit als Landesrat.

KLZ/Markus Traussnig

Rücktritt als Landesrat

Der geschäftsführende Parteiobmann Gabriel Obernosterer baut die ÖVP im Sommer 2012 in Kärnten um und stellt ein neues Team zusammen. Achill Rumpold tritt als Landesrat zurück.

AP/Gert Eggenberger

Nicht mehr in der Regierung

Gerhard Dörfler und Achill Rumpold: Im September 2012 wird Wolfgang Waldner als neuer ÖVP-Landesrat angelobt.

KLZ/Markus Traussnig

Rumpold scheidet aus der Politik aus

"Ich strebe keine Ämter an, ich bin in keinem Gremium mehr und ich tue im Hintergrund nicht herum", sagte Rumpold nach dem Landesparteitag 2012.

KLZ/Markus Traussnig

Spiele der Herzen

Die "United World Games" sind so etwas wie eine persönliche Erfolgsgeschichte des Achill Rumpold. Was als kleines Event begann, wurde schnell zu einer der größten Jugend-Sportveranstaltungen Europas. Im Jahr 2005 kamen 500 Jugendliche nach Klagenfurt, 2017 waren es schon fast 10.000.

Gert Eggenberger

Gemeinsam für den Sport

2017 bei einem Auftritt im Rahmen einer Buchpräsentation war Rumpold schon gezeichnet von seiner langen, schweren Krankheit. Am Dienstag, den 27. Februar 2018, um 2 Uhr schlief er friedlich im Kreise seiner Familie ein.

Dieter Kulmer
1/11