Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kärnten

Die Zivilgesellschaft will sich einmischen

"Plattform Zivilgesellschaft Kärnten": 13 Kärntner Initiativen haben sich vernetzt und bieten sich der Landesregierung als Partner bei der Problemlösung an.

© KK
 

Sie wollen ihre Erfahrung und ihr Wissen einbringen und dafür mehr Wertschätzung als bisher erfahren - die dreizehn Initiativen, die sich zur "Plattform Zivilgesellschaft Kärnten" zusammengeschlossen und gestern öffentlich präsentiert haben. Sie nehmen die Dreier-Koalition beim Wort, die in der Präambel zu ihrem Regierungsprogramm alle Bürger und Nicht-Regierungsorganisationen eingeladen hat, am Aufholprozess und der Zukunftsgestaltung des Landes mitzuwirken.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.