In KarlsruheMann ruft Polizei, weil er von Eichhörnchen gejagt wird

In Karlsruhe gab ein Mann bei der Polizei einen Notruf ab, weil er von einem Eichhörnchen gejagt wurde.

Das Eichhörnchen schlief vor lauter Schreck ein © Polizeipräsidium Karlsruhe
 

Donnerstagfrüh ging ein außergewöhnlicher Notruf bei der Karlsruher Polizei ein: "Hilfe, ich werde von einem Eichhörnchen verfolgt!" Daraufhin schickten die Beamten einen Streifenwagen, um der Sache nachzugehen. Tatsächlich fanden sie besagtes auch vor: Ein Mann wurde hartnäckig von einem Eichhörnchen gejagt.

Das Eichhörnchen sorgte damit für jede Menge Begeisterung bei den Schaulustigen. Dies beweist ein Auszug aus dem Polizeiprotokoll: "Eichhörnchen wird neues Maskottchen, wurde getauft auf den Namen: Karl-Friedrich". Dann ist es vor Schreck eingeschlafen.

Das Nagetier wurde auf das Revier gebracht, wo man ein neues Zuhause für ihn suchte. Mittlerweile befindet es sich in einer Auffangstation zur Versorgung. Tierschützern zufolge laufen junge Eichhörnchen oft Menschen hinterher, wenn sie etwas ausgehungert oder anderweitig hilfsbedürftig sind.

Kommentare (2)

Kommentieren
doritkouril
1
9
Lesenswert?

...

Lustige Gechichte - voll süß.

Antworten
doritkouril
0
5
Lesenswert?

....

Soll heißen - Geschichte

Antworten