Nach fast 600 TagenAustralische Grenzen wieder geöffnet

Emotionale Szenen spielten sich am Montag am Flughafen der Metropole Sydney ab - teils unter Tränen nahmen Angehörige ihre ankommenden Familienmitglieder in die Arme.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA/AFP
 

Australien hat seine internationalen Grenzen am Montag nach fast 600 Tagen Schließung wegen der Corona-Pandemie wieder geöffnet. Am Flughafen der Metropole Sydney kam es schon in den frühen Morgenstunden zu emotionale Szenen, teils unter Tränen nahmen Angehörige ihre ankommenden Familienmitglieder in die Arme. Australien hatte am 20. März vergangenen Jahres eine der härtesten Grenzregelungen der Welt wegen der Pandemie eingeführt. Fast alle Reisen in das Land wurden gestoppt.

In den vergangenen 19 Monaten durften Australier nur mit Erlaubnis ins Ausland reisen. Familien waren getrennt, zehntausende Australier strandeten im Ausland. Nur wenige erhielten eine Einreiseerlaubnis und mussten dann tausende Dollar bezahlen und 14 Tage in Hotel-Quarantäne. Diese Auflagen wurden nun für Sydney und Melbourne aufgehoben, geimpfte Australier können wieder ohne Auflagen kommen und gehen.

Auch die australische Fluglinie Qantas, die den Großteil ihrer Flotte über 18 Monate lang am Boden stehen hatte, freute sich. "Es ist wundervoll zu sehen, dass Australier mit ihren Lieben sich nun wieder treffen können, nach einer so langen Zeit", sagte Qantas-Chef Alan Joyce zur Wiederaufnahme internationaler Flüge.

Regierungschef Scott Morrison sprach von einem "großen Tag für Australien". Auf Facebook schrieb er, Australien sei nun "startklar".

Für Ausländer gelten weiter strengere Regeln

Über eine Million ausländische Bewohner bleiben aber in Australien weiterhin ohne die Möglichkeit, ihre Freunde und Verwandten in anderen Ländern zu sehen. Die geänderten Reiseregeln gelten überwiegend nur für Australier. Und einige Bundesstaaten mit vergleichsweise niedrigeren Impfquoten bleiben weiter bei den strikten und teuren Quarantäneregeln.

Fernreisen sind wieder eine Option

Immer mehr Ferndestinationen öffnen sich jetzt weltweit wieder für Touristen aus dem Ausland. Manche allerdings nur für Geimpfte.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (2)
Hazel15
5
10
Lesenswert?

Israel - Einreiseregeln

Nur geimpfte , so weit so gut, ABER: Doppelt geimpft gültigkeit der Impfung 6 Monate. Vor der Abreise einen negativen PCR-Test, Nach Ankunft wieder einen PCR-Test. Wohlgemerkt als geimpfter. Ja , weil geimpfte das Virus gemauso übertragen können.

madermax
2
4
Lesenswert?

In Israel haben bereits 37% die dritte Impfung…

Zusätzlich bereitet Israel bereits die vierte Impfung vor. Ich bin Impfbefürworter, aber glaube nicht, dass es der richtige Weg ist, sich 3-4x im Jahr impfen lassen zu müssen…