Daten der AGESCovid-Schutzimpfung in Österreich weiterhin hoch wirksam

Die bisher verabreichten Covid-Schutzimpfungen sind weiter hoch wirksam. Nach den seit Februar von der AGES erhobenen Daten ist das Risiko für eine symptomatische Infektion trotz Vollimmunisierung im Vergleich zu nicht vollständig Geimpften und Ungeimpften um mindestens 88 Prozent reduziert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Intensivmediziner Christoph bei der Corona-Impfung
Intensivmediziner Christoph bei der Corona-Impfung © APA/GEORGES SCHNEIDER
 

Seit Anfang Februar waren in Österreich bei insgesamt 175.815 laborbestätigten Coronafällen mit Symptomen unter Personen ab zwölf Jahren 8.845 Fälle vollständig geimpft (5,03 Prozent). Davon wiederum wurden 215 Patienten (0,12 Prozent aller Fälle) im Krankenhaus behandelt.

Auf den Intensivstationen wurden am Dienstag von 201 Patienten "nur" 23 Impfdurchbrüche behandelt. Unter den Schwerstkranken sind also 89 Prozent ungeimpft.

Anteilsmäßig traten zuletzt vermehrt Impfdurchbrüche auf. Allerdings ist laut AGES zu erwarten, dass es mit steigendem geimpften Bevölkerungsteil auch zu mehr Impfdurchbrüchen kommt. Innerhalb der vergangenen vier Kalenderwochen 33 bis 36 gab es unter 24.718 symptomatischen Fällen 5.704 Infektionen bei Vollimmunisierten (23,08 Prozent). 54 Betroffene wurden in Spitälern behandelt, das ist ein Anteil von 0,22 Prozent an allen Fällen und somit ähnlich niedrig wie im Gesamtzeitraum seit Februar.

Impfeffektivität von mindestens 88 Prozent

Die Impfeffektivität von mindestens 88 Prozent ergibt sich aus einem Vergleich des Anteils vollständig Geimpfter mit symptomatischer Infektion mit dem Anteil vollständig Geimpfter in der Bevölkerung, erläuterten die Experten. Der Wert lag von Anfang Februar bis inklusive der vergangenen Kalenderwoche (KW 36) für die Altersgruppe 18 bis 39 Jahre bei 89,11. Bei den 40- bis 59-Jährigen zeigte sich 88,45 Prozent Impfeffektivität und ab 60 Jahren waren es 89,61 Prozent.

Auch Daten aus anderen Untersuchungen und weiteren Ländern zeigen, dass Covid-19-Erkrankungen "bei vollständig geimpften Personen weitestgehend mild verlaufen, Krankenhausaufenthalte und Todesfälle vermieden werden", betonte die AGES in ihrem Update. Impfdurchbrüche treten demnach insbesondere bei Personen mit Vorerkrankungen oder eingeschränktem Immunsystem auf, bei denen die Impfung keinen Immunschutz erzielen konnte.

Zahlen aus den heimischen Krankenhäusern zeigen ebenfalls ein deutliches Bild. Fast 60 Prozent der Einwohner Österreichs sind mittlerweile vollständig immunisiert. Am Dienstag waren jedoch 635 von 806 Covid-Spitalspatienten ungeimpft, das sind knapp 79 Prozent der Betroffenen, hieß es am Mittwoch aus dem Gesundheitsministerium gegenüber der APA. Auf den Intensivstationen ist das Verhältnis noch größer, dort wurden am Dienstag von 201 Patienten 23 Impfdurchbrüche behandelt. Unter den Schwerstkranken sind also 89 Prozent ungeimpft.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (7)
Sam125
2
6
Lesenswert?

Covid-19! Liebe Impfgegner und Impfverweigerer lasst euch Impfen und schaut was

die Dänen,Portogiesen und Spanier zu Wege gebracht haben!Sie haben Dank einer Durchimpfungsrate von über 80 % der Bevölkerung ALLE Corona Beschränkungen aufgehoben! Und stellt euch vor es ließen sich Männer, Frauen,Jugendliche und Kinder Impfen!Bitte lasst euch auch Impfen,denn die Dänen,Portogiesen und die Spanier haben die Impfungen ja auch schadlos überlebt!Bitte denkt doch an unsere Kinder und Jugendliche,sie wollen auch ihr normales Leben zurück haben!Bitte denkt doch an die Mitmenschen,die sich aus verschiedensten Gründen nicht Impfen lassen dürfen und denkt doch an unsere Wirtschaft,denn von irgendeinem Steuergeld muss ja unserer Sozial-und Gesundheitssystem aufrecht erhalten werden!Danke!

gerr
23
5
Lesenswert?

Aber nur kurzfristiger Schutz.

Die Impfung schützt kurzfristig, weil alles kurzfristig angelegt ist heutzutage.
Und wenn irgendwas doch langfristig sein soll, wie Besitz, dann wird das sicher nicht der Allgemeinheit zugänglich gemacht.
Beweisen kann ich das nicht, aber es ist logisch. So funktioniert halt Logik. Es ist auch logisch wenn man impft damit die Leute schnell wieder arbeiten können. Oder damit Firmen mehr Einnahmen generieren, das ist auch logisch. Nur manche Logik ist eher rücksichtslos.
Abgesehen davon, dass das ohnehin nicht mehr wirklich aufrecht erhalten werden kann. Man verhindert Todesfälle. Darüber gibts sehr kontroverse Debatten.

blackpanther
0
5
Lesenswert?

Essen Sie täglich?

Warum eigentlich? Sie werden ja doch wieder rasch hungrig, da könnten Sie ja auch sagen, Essen hat gar keinen Sinn, es bringt mir langfristig nichts, weil es nicht anhält, verstehen Sie diesen Vergleich?

DannyHanny
3
20
Lesenswert?

Gerr!

Was bezwecken Sie mit Ihrem wirren Geschreibsel????

calcit
4
23
Lesenswert?

Glaube sie eigentlich selbst das was die da…

…zusammenschwurbeln?

STEG
11
25
Lesenswert?

Impfverweigerer

Augen zu und langsam ersticken, das erwartet Impfverweigerer, die schwerkrank werden. Darüber sollten sie nachdenken, wenn sie Schutz verweigern.

microfib
0
4
Lesenswert?

Augen zu und langsam ersticken

So ergeht es denen. die COPD (unter anderem durch starkes Rauchen) in der Endphase haben. Ist bekanntlich nicht heilbar. Darüber sollten Raucher nachdenken, die dann Intensivbetten belegen. Nur einmal eine COPD Rehaeinrichtung besuchen, da braucht es kein Corona. Patienten, die sich schon in der letzten Phase von COPD befinden, ein schöner anblick, noch eine letzte Zigarette rauchen bevor sie in die Intensiv kommen....
Das erwartet Raucher.....