Wartet aber auf EMA-Zulassung Bayern unterzeichnet Vorvertrag für Sputnik

Söder: Sollte Vakzin zugelassen werden, wird Bayern 2,5 Millionen Dosen erhalten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© AFP
 

Bayern wird nach Angaben von Ministerpräsident Markus Söder noch am Mittwoch einen Vorvertrag mit einer Firma in Illertissen für den Bezug des russischen Impfstoffs Sputnik abschließen. "Sollte Sputnik zugelassen werden in Europa, dann wird der Freistaat Bayern über diese Firma zusätzliche Impfdosen - ich glaube, es sind 2,5 Millionen Impfdosen - wohl im Juli erhalten, um die Impf-Zusatzkapazitäten in Bayern zu erhöhen", sagte der CSU-Politiker in München.

Der russische Impfstoff hat noch keine Zulassung durch die europäische Arzneimittelagentur EMA erhalten. Das Werk in Illertissen würde das Vakzin dann im Auftrag der Sputnik-Entwickler produzieren.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

mtttt
1
1
Lesenswert?

Kurz

würde überholt. Er wollte auch eine Fertigung hier einfädeln. Geschwindigkeit siegte ! Söder kann sich in Position bringen für die Merkel Nachfolge. Auch die Deutschen haben ein Impfchaos sondergleichen. Da kann man mit allem punkten

aToluna
1
4
Lesenswert?

Unterschied Söder - Kurz

Söder macht einen Vorvertrag mit Illertissen, die in Bayern (falls Sputnik V von der EMA zugelassen wird) den Impfstoff produzieren wollen. Kurz soll angeblich von Putin direkt den Impfstoff bekommen. Da Kurz als Quertreiber in der EU bekannt ist, wird sich Putin da schon etwas gedacht haben, fragt sich nur welche Absichten Putin mit Kurz hat. Als Großzügigkeit gegenüber Kurz (Österreich) gibt er den Impfstoff sicher nicht her.

dieRealität2020
2
10
Lesenswert?

das ist Bayern und der Söder

hat eine Weile zugesehen was sich in Österreich rund um den Sputnik tut und hat einmal vorsorglich schnell und unverbindlich vorreserviert. Hoffentlich nicht vor Österreich.

rh222
0
2
Lesenswert?

vorreserviert

sicher vor Österreich

Lodengrün
9
2
Lesenswert?

Da

sind wir in den letzten Zügen. LoL