Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Nein!"Seehofer will sich nicht mit AstraZeneca impfen lassen

"Ich lasse mich nicht bevormunden", so Seehofer, der gleichzeitig klarstellte, dass es mit seiner Äußerung jedoch nicht um eine Bewertung des Impfstoffs des britisch-schwedischen Pharmakonzerns an sich gegangen sei.

Deutschlands Innenminister Horst Seehofer
Deutschlands Innenminister Horst Seehofer © (c) AFP (HANNIBAL HANSCHKE)
 

Der deutsche Innenminister Horst Seehofer will sich derzeit nicht mit dem Impfstoff von AstraZeneca impfen lassen. "Die Antwort auf die Aufforderung von Jens Spahn lautet: Nein!", sagt der CSU-Politiker zur Tageszeitung "Bild". "Ich lasse mich nicht bevormunden", so Seehofer, der gleichzeitig klarstellte, dass es mit seiner Äußerung jedoch nicht um eine Bewertung des Impfstoffs des britisch-schwedischen Pharmakonzerns an sich gegangen sei, schreibt "Bild".

Der 71-jährige Seehofer bezieht sich damit auf einen Appell von Bundesgesundheitsminister Spahn (CDU), dass sich auch über 60-jährige Spitzenpolitiker nun mit AstraZeneca impfen lassen sollten, um Vorbild zu sein. Bund und Länder hatten am Dienstag nach einer Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) beschlossen, AstraZeneca in der Regel nur noch für Menschen ab 60 Jahre einzusetzen.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (7)
Kommentieren
iMissionar
6
15
Lesenswert?

Jeder blamiert sich so gut er kann

Seehofer setzt seinen Blamagen seit 2015 einen würdigen Schlusspunkt. Selbst im Abgang bleibt ein saurer Nachgeschmack.

helmutmayr
15
35
Lesenswert?

Da erweist er

dem Gesamtsystem einen Bärendienst.
15 Trombosetote auf 1.ooo.ooo,--. An der Pille sterben deutlich mehr und an Pfeizer gleich viele.
Die deutschen Politiker sind die grösseren Koffer als die unsrigen.
In Amerika werden in 1,5 Monaten alle durchgeimpft sein. Die Chinesen haben auch geschafft. Die werden sich dann die Welt aufteilen. Samt Europa.
Gute Nacht EU. Mehr fällt einen dazu nicht mehr ein.

seppit
9
14
Lesenswert?

besser kann man es nicht auf den punkt bringen.

daumen hoch

Peterkarl Moscher
17
18
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Ja Ja, die Schwarzen vertragen keine Impfung sondern nur "Zapferl !

BernddasBrot
5
21
Lesenswert?

vielleicht ist er Diabetiker

oder nimmt die Pille ????

Lodengrün
25
5
Lesenswert?

UND!!!!!

er ist ein ARZT. 😁

Lodengrün
2
26
Lesenswert?

Pardon FEHLER

er ist Verwaltungsjurist. Mea culpa, Asche aufs Haupt. Zuerst recherchieren bevor man Unsinn abgibt.