Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bis 10. JännerDeutsche Forscher für harten Lockdown nach Weihnachten

Die einflussreiche Nationale Akademie der Wissenschaften berät die deutsche Bundesregierung - und fordert massive Kontakt-Einschränkungen nach Weihnachten.

© (c) AFP (CHRISTOF STACHE)
 

Die einflussreiche Nationale Akademie der Wissenschaften in Deutschland hat eine massive Kontakt-Einschränkungen nach Weihnachten gefordert. "Ab dem 24. Dezember 2020 bis mindestens zum 10. Jänner 2021 sollte in ganz Deutschland das öffentliche Leben weitgehend ruhen und ein harter Lockdown gelten", heißt es in einer Stellungnahme der "Leopoldina" vom Montag , die die Bundesregierung in der Corona-Krise berät.

"Hierfür sollten zusätzlich zu den ab dem 14. Dezember vorgeschlagenen Maßnahmen alle Geschäfte bis auf die des täglichen Bedarfs geschlossen und die Weihnachtsferien in den Bildungseinrichtungen verlängert werden." Grund für die drastischen Maßnahmen seien die anhaltend hohen Infektionszahlen. Bereits ab dem 14. Dezember sollten die Kontakte in der Bevölkerung auf das "absolute Mindestmaß" reduziert werden.

Ab dem 24. Dezember 2020 bis mindestens zum 10. Jänner 2021 sollte in ganz Deutschland das öffentliche Leben weitgehend ruhen und ein harter Lockdown gelten.

Forderung der Forscher

"Die Schulpflicht sollte bis zum Beginn der Weihnachtsferien in allen Bundesländern aufgehoben werden", heißt es weiter. Die Leopoldina verweist auf die Erfahrungen anderer EU-Staaten: "Die Erfahrungen aus vielen anderen Ländern (z.B. Irland) im Umgang mit der Pandemie zeigen: schnell eingesetzte, strenge Maßnahmen über einen kurzen Zeitraum tragen erheblich dazu bei, die Infektionszahlen deutlich zu senken", heißt es in der Empfehlung.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

helmutmayr
1
23
Lesenswert?

Bei uns kommt

dieser erst ab 10. Jänner.

scionescio
25
46
Lesenswert?

Seltsam - die deutschen Nachbarn stehen doch bei allen Kennzahlen deutlich besser als Österreich da ...

... warum nur beschleicht mich da ein ungutes Gefühl - da der Herr Kurz bisher beim Corona-Management ziemlich versagt hat, täte er gut daran, sich an denen zu orientieren, die es offensichtlich besser im Griff haben.

peter80
5
9
Lesenswert?

@scionescio

Kurze Frage, wer ist Gesundheistminister welcher Partei in Österreich dessen aufgaben Gebiet genau das ist zu entscheiden?

Ba.Ge.
0
0
Lesenswert?

Klar.

Aber jede Entscheidung seiner „Untermänner“ sollte von ihm überdacht werden und das letzte Wort hat er, oder?

Ba.Ge.
9
24
Lesenswert?

Ich glaube

nichts anderes hat er geplant. Jetzt noch schnell zumindest a bissi was an Steuern der Weihnachtseinkäufe abkassieren und im Jänner der nächste lockdown.

Falls dieser sich ehrlich über den ganzen Jänner ziehen sollte, kommt der Februar auch noch dazu - ansonsten im Februar der nächste.
Im Februar haben Studenten zum Großteil frei, was die Situation ohne lockdown wahrscheinlich verschlimmern würde.

lombok
4
3
Lesenswert?

@Ba.Ge

Wobei man sagen muss, dass unsere Zahlen nun endlich runter gehen und in Deutschland gehen sie trotz Lockdown light sogar hinauf. Und man rät dort sogar dazu, erst NACH Weihnachten in einen gerade mal 2wöchigen Lockdown zu gehen. Also will man in Deutschland trotz steigender Zahlen nun noch ganze 3 Wochen normal weiter "murksen", um die Wirtschaft am Leben zu halten.

Da ist mir unser österreichische Weg dennoch lieber.

Ba.Ge.
0
0
Lesenswert?

Haben Sie schonmal die deutschen Zahlen

auf Österreich runtergerechnet?
Die sind um einiges besser dran als Österreich. Waren sie schon immer und unsere „Spitzenleistung“ werden sie (auf die Einwohner gerechnet natürlich) bestimmt nicht so bald einholen...