Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"CoV-Bibel"Die Heilige Schrift handgeschrieben

Ein kleines Team aus der Schweiz startete am 16. März, wenige Stunden vor dem ersten Lockdown, ein Projekt gegen Vereinzelung: Die Heilige Schrift soll in einer handgeschriebenen Neuauflage erscheinen. Jetzt ist das einzigartige Bibel-Kunstprojekt online abrufbar.

Handgeschriebene Bibel
In der "CoV-Bibel" ist jede Seite ein Unikat © https://www.coronabibel.ch/
 

Im Auge der drohenden Vereinsamung des ersten Lockdowns im Frühjahr, startete ein kleines Team aus reformierten und katholischen Seelsorgenden in St. Gallen ein sehr spezielles Projekt: Bei dem Bibel-Kunstprojekt soll die Bibel händisch abgeschrieben und illustriert werden. Das Projekt-Team der St. Galler Corona-Bibel lud schließlich Menschen aus allen Ländern ein, jeweils ein Kapitel der Bibel mit der eigenen Handschrift abzuschreiben. Insgesamt sind so alle 1189 Kapitel, von über 950 Personen aus verschiedensten Nationen, eingesendet worden.

Das fertige Exemplar, 3811 Seiten dick, wurde nun der St. Galler Stiftsbibliothek übergeben und wird dort als "einzigartiges Zeitzeugnis ausgestellt und aufbewahrt", liest man online auf www.coronabibel.ch - hier ist die Bibel auch für jederfrau und jedermann abrufbar.

Jede Handschrift schreibt ein Stück Geschichte, ist Teil einer Lebensgeschichte und wird zu einem Zeitzeugnis erlebter Geschichte

coronabibel.ch
Das Abschreiben von Texten soll von der beklemmenden Gegenwart befreien und als Heilmittel gegen die Vereinzelung dienen. Ein Blick in die "CoV-Bibel" offenbart, dass jedes Kapitel und jede Seite ein Unikat besonderer Art ist, geschrieben in rund 30 Sprachen und verfasst von alt und jung.
Foto © https://www.coronabibel.ch/
Das bekannteste schriftliche Werk der Welt erscheint so in einer sehr speziellen Neuauflage und bietet sich als Leselektüre im zweiten Lockdown optimal an.

 


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (2)
Kommentieren
logon 1
0
0
Lesenswert?

Einfach großartig!

Wenn wir das Werk sorgfältig durchlesen, sind wir der Erlösung nahe.

Mezgolits
0
0
Lesenswert?

Das fertige Exemplar, 3811 Seiten ...

Vielen Dank - ich meine: Das könnte interessent sein. Erfinder M.