Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ohne AbstandTschechen feiern Abschied vom Mundschutz

Das Ende der Mundschutzpflicht wird in Tschechien überschwänglich gefeiert - bei einem Festbankett auf der Prager Karlsbrücke stellte man bedenkliche Sorglosigkeit zur Schau.

© (c) AFP (MICHAL CIZEK)
 

Tschechien hat nach mehr als drei Monaten die Mundschutzpflicht fast ganz abgeschafft. Sie gilt seit Mittwoch flächendeckend nur noch in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen. Die Regierung in Prag begründete die Lockerung mit der stabilen Entwicklung bei den Coronavirus-Fallzahlen.

Ausgenommen sind einige Corona-Hotspots im Osten des Landes sowie die Prager U-Bahn. Die Pflicht, selbst im Freien eine Maske zu tragen, war bereits vor mehreren Wochen ausgelaufen. Tschechien war mit der Einführung des Maskenzwangs Mitte März einer der Vorreiter in Europa gewesen.

2000 Menschen bei Festbankett

Bereits am Dienstagabend feierten rund 2.000 Menschen auf der historischen Prager Karlsbrücke einen symbolischen Abschied von der Corona-Krise. Sie nahmen an einem Festbankett an einem mehr als 500 Meter langen Tisch teil, zu dem sie selbst Speisen und Getränke mitbrachten. Initiiert wurde die Aktion von dem als exzentrisch geltenden Kaffeehausbesitzer Ondrej Kobza. Der Rückgang des Tourismus habe den positiven Effekt, dass die Stadt wieder den eigenen Einwohnern diene, teilte Prags Oberbürgermeister Zdenek Hrib mit. In der Hauptsaison wäre eine solche Aktion unter normalen Umständen nicht möglich.

Bis Mittwoch meldeten die Behörden des Landes 11.954 bestätigte Coronavirus-Infektionen. Es gab 349 Todesfälle in Verbindung mit der Erkrankung.

 


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (3)

Kommentieren
ck2107
0
0
Lesenswert?

Bedenkliche Doppelmoral

Ich kann mich nicht erinnern, dass bei riesigen, in meinen Augen fragwürdigen Demonstrationen mit mehreren tausend Teilnehmern von "bedenklicher Sorglosigkeit" die Rede war. Und wegen einem Festbankett auf der Karlsbrücke, in einem Land, das viel strengere Maßnahmen hatte als zum Beispiel wir in Österreich - vor allem was die Maskenpflicht betrifft -, wird die Moralkeule geschwungen. Was ist mit unserer Gesellschaft los? Faktenbasierte Wortwahl schaut anders aus.

AndreasToegl
1
15
Lesenswert?

Unvernunft

Unglaublich, wie unvernünftig die Menschen sind.

wollanig
5
29
Lesenswert?

Sie kapieren es nicht,

dass die stabilen Zahlen überwiegend vom Tragen des MNS herrühren. Egal in welches Land man schaut.