Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Starker StartCorona-App rund 6,5 Millionen Mal in Deutschland heruntergeladen

6.453.606 Downloads zählte das Gesundheitsministerium am Mittwoch. Damit legte die deutsche Corona-App einen starken Start hin. Die Bundesregierung wirbt für eine Nutzung, da die App am wirksamsten ist, wenn viele Menschen die Anwendung nutzen.

Die Corona-App warnt anonym nach Begegnungen mit positiv Getesteten. © Privat
 

Die deutsche Corona-Warn-App ist seit ihrem Start am Dienstag bereits mehrere Millionen Male heruntergeladen worden. Es seien 6.453.606 Downloads gezählt worden, teilte das deutsche Gesundheitsministerium am Mittwoch mit.

Das sind weit über sechs Millionen Gründe, warum das Corona-Virus künftig weniger Chancen hat,

erklärte Ressortchef Jens Spahn (CDU) und jeder Einzelne, der die App nutze, mache einen Unterschied, betonte Spahn.

Dieser starke Start sollte noch mehr Bürger motivieren, mitzumachen. Denn Corona eindämmen, das ist ein Teamspiel.

Die Corona-App kann seit Dienstag heruntergeladen werden; die deutsche Regierung wirbt eindringlich für die Nutzung. Auch andere deutsche Politiker und Nichtregierungsorganisationen riefen heute zur Installation auf. So auch der deutsche Gesundheitsexperte Karl Lauterbach (SPD)

Die Anwendung zeichnet mit der Bluetooth-Technologie auf, wann und wie lange sich jemand in der Nähe eines anderen Smartphone-Nutzers aufgehalten hat, der ebenfalls die App aktiviert hat. Wird jemand positiv auf das Coronavirus getestet, kann er über die App anonym die Nutzer warnen, mit denen er Kontakt hatte.

Neben viel diskutierten Datenschutzbedenken, hatte heute ein weiterer Haken der App für viel Aufruhr gesorgt: Bei Apple-iPhones ist die App nur bei den neueren Modellen verfügbar. Wer noch ein iPhone 5, 5s oder 6 hat kann die Anwendung nicht nutzen. Ein Tweet der deutschen Satire-Sendung "Heute-Show", der sich über diese Tatsache mokierte, ging viral.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (1)

Kommentieren
Plantago
0
0
Lesenswert?

Ladet euch die "Paranoia-App" runter und gönnt euch den Nervenkitzel!

Keinem ist mehr zu trauen. Am besten weiträumig ausweichen und 2 km Abstand halten. Und brav alles tun, was einem im Fernsehen gesagt wird. *bäääh* sagt das zufriedene Schaf.