Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Coronavirus Ministerium warnt vor Fake-News über Maßnahmen-Dauer

Falschmeldung über Maßnahmen zur Eindämmung des Virus "ein schlechter Aprilscherz".

Innenminister Karl Nehammer
Innenminister Karl Nehammer © (c) APA/HERBERT NEUBAUER
 

Das Innenministerium warnt neuerlich vor Fake-News zur Corona-Pandemie: In den sozialen Medien werde derzeit die Falschmeldung verbreitet, die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus seien bis 1. September verlängert worden. Das sei "ein schlechter Aprilscherz", schreibt das Innenministerium auf Facebook. Die Maßnahmen gelten vorerst bis 13. April - und wie lange tatsächlich ist noch nicht entschieden.

In einer dieser falschen Nachrichten - mit dem Logo der Wirtschaftskammer - wird behauptet, dass die Maskenpflicht in Supermärkten bis 1. September verlängert sei, Baumärkte als erste andere Geschäfte Ende Juli/Anfang August wieder öffnen dürften und Mitte September Dienstleister wie Friseure folgen würden. Das alles trifft nicht zu. "Bitte vertrauen Sie ausschließlich den Mitteilungen, die auf den offiziellen Kanälen der zuständigen Ministerien und Behörden veröffentlicht werden", appelliert das Innenministerium einmal mehr.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (2)

Kommentieren
Butterkeks
18
11
Lesenswert?

...

Dagegen würde helfen, wenn man mal die Karten auf den Tisch packt und nicht alle paar Tage was neues raus lässt...

Pelikan22
40
10
Lesenswert?

Fake News?

Einen Aprilscherz nennen sie das, Herr Nehammer? Die Realität schaut anders aus, Jeden Tag ein bisserl mehr gelogen, damit's dann nicht so dick kommt! Red'n ma in an Monat weiter! Im September ist dann die Sterblichkeitsrate hoch genug, oder?