Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Polizei im DauereinsatzSpaniens Kranke fliehen aus den Spitälern

Spaniens Corona-Patienten hält es nicht in den Krankenhäusern. Immer mehr Fälle geflohener Kranker werden bekannt - Zusatzarbeit für die Polizei.

Krankentransport in Spanien © AP
 

Zahlreiche Corona-Patienten fliehen in Spanien aus den Krankenhäusern. Es habe bereits mehrere Fälle in verschiedenen Kliniken gegeben, sagte der Direktor der Nationalpolizei, Jose Ángel González, am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Madrid. Das bereite den Sicherheitsbehörden unnötigerweise eine "Riesenarbeit", um diese Patienten ausfindig zumachen und wieder in die Spitäler zu bringen.

Allein in den vergangenen Stunden habe es in Leganés bei Madrid sowie im Küstenort Benidorm im Osten Spaniens zwei solcher Fälle gegeben. González klagte, neben solchen Patienten gebe es auch sonst"ziemlich viele verantwortungslose" Bürger, die etwa die vor eineinhalb Wochen verhängte Ausgangssperre verletzten. Allein in den vergangenen 24 Stunden habe man im Rahmen des sogenannten Alarmzustandes 80 "verantwortungslose und unsolidarische" Personen festnehmen müssen.

Die knapp 47 Millionen Einwohner Spaniens dürfen seit dem 15.März nur noch in wenigen Ausnahmefällen das Haus verlassen, etwa zum Einkaufen. Am Mittwoch soll das Parlament auf Antrag der linken Regierung von Ministerpräsident Pedro Sánchez über eine Verlängerung des Alarmzustands, der dritthöchsten Notstandsstufe, um weitere zwei Wochen bis zum 11. April abstimmen.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (4)
Kommentieren
UHBP
6
1
Lesenswert?

Vergleich Deuschland - Österreich aus der Grafik

Bevölkerung 10 : 1
Infizierte: 7 : 1
Tote: 4 : 1
PR-Konf. 1 : 10
Da haben wir wohl alles richtig gemacht, oder ist es doch mehr schein als sein?

gonde
2
22
Lesenswert?

Das ist wohl eine ziemliche Bankrotterklärung des spanischen Gesundheitssystemes!

.

teacup
0
4
Lesenswert?

Naja

Das beste Gesundheitssystem hilft nicht, wenn die Leute die Behandlung nicht ernst nehmen.

tomtitan
0
22
Lesenswert?

"verantwortungslose und unsolidarische" Personen

gibt's nicht nur in Spanien...