Auf einem Bahnsteig in der baden-württembergischen Stadt Rastatt (Deutschland) prügeln zwei 13-jährige Mädchen auf eine 14-Jährige ein. Als das Opfer wehrlos am Boden liegt, treten sie ihm immer wieder gegen den Kopf und in den Bauch. Das beweist ein Video von dem Vorfall im Internet. Am Ende wird die 14-Jährige schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert, berichtet die „Bild“-Zeitung.

Statt einzuschreiten, zu Helfen oder die Polizei zu rufen, filmen Umstehende das Geschehen und stellen das Video ins Netz. Die Angreiferinnen sind polizeibekannt, berichtet die „Bild“. Ein Oberkommissar sagt der Zeitung, dass sie womöglich auch für ähnliche Schlägereien am vergangenen Wochenende verantwortlich sind. „Wir gehen davon aus, dass es sich jeweils um die gleichen Beteiligten handelt.“

Ermittlungen eingeleitet

Das Blatt zitiert den Ersten Staatsanwalt: „Wir haben jetzt Ermittlungen eingeleitet u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung, unterlassener Hilfeleistung und Verletzung von Persönlichkeitsrechten, weil die Tat gefilmt wurde", schreibt die "Bild".

Bereits im vergangenen November gab es zwei solche Angriffe, berichtet das deutsche Magazin "Focus". Auch hier prügelten zwei Mädchen völlig enthemmt auf eine 14-Jährige ein. Auch in diesen Fällen griff niemand ein. Alle Vorfälle haben gemeinsam, dass nicht mal der Notruf gewählt wurde.