Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Elon Musk dennoch erfreutSpaceX-Rakete bei Landung explodiert

"Wir haben alle Daten, die wir brauchen", sagt Tesla-Gründer Elon Musk. "Mars, wir kommen."

Bei der Landung explodierte der Prototyp
Bei der Landung explodierte der Prototyp © AFP
 

Nach einem erfolgreichen Testflug ist ein Prototyp der Starship-Rakete der US-Weltraumfirma Spacex von Tesla-Gründer Elon Musk bei der Landung explodiert. Die Rakete ging beim Aufsetzen auf einer Betonplatte in der Nähe der Startrampe in Boca Chica, Texas, in Flammen auf, wie auf dem offiziellen Live-Stream der Weltraumfirma in der Nacht auf Donnerstag zu sehen war.

"Der Druck im Kraftstofftank war während der Landung niedrig, was zu einer hohen Aufsetzgeschwindigkeit und RUD führte, aber wir haben alle Daten, die wir brauchen! Herzlichen Glückwunsch, SpaceX-Team", schrieb Elon Musk, Firmenchef von SpaceX auf Twitter. Der Höhentest sei erfolgreich verlaufen, die Umstellung auf Sammeltanks habe geklappt und die Klappensteuerung sei bis zum Landepunkt präzise gewesen.

"Mars, wir kommen", kündigte Musk an. Der Elektroauto-Pionier will mit dem Starship-Programm zunächst Menschen zum Mond und schließlich zum Mars fliegen.

Kommentare (12)
Kommentieren
1533623GLAN
3
4
Lesenswert?

Zum Überlegen

Wäre es nicht sinnvoller sich zuerst mit dem Wohl der Erde zu beschäftigen, anstatt eine Fluchtmöglichkeit (wohl für nur wenig Wohlhabende) zu suchen?

Gelernter Ösi
11
5
Lesenswert?

Unfassbar

Bitte beim nächsten Abflug selber einsteigen, Mr Murks.

Stratusin
10
4
Lesenswert?

Und dann gibt das denn Einen im Internet,

der das alles weiß und uns davor schützt! :)

scionescio
23
10
Lesenswert?

"Herzlichen Glückwunsch, SpaceX-Team" mehr fällt dem Ankündigungsweltmeister nicht dazu ein, wenn wieder einmal ein Teslaprodukt explodiert und in Flammen aufgeht ...

... diesmal sind zwar keine Menschen dadurch ums Leben gekommen, aber es ist schon grandios, wie das Großmaul selbst einen Fehlschlag noch als positives Ereignis zu vermarkten versucht - und genug Fanboys werden das auch noch so sehen;-)

marobeda
2
10
Lesenswert?

@scion..

solange er sein Geld in seine Visionen investiert ist es seine Sache auch wenn es noch Fehlschläge gibt. Gerade aus Fehler lernt man.

Gelernter Ösi
5
5
Lesenswert?

Was denn für Visionen?

Seine Batteriekutschen kann er gleich mit auf den Mars nehmen. Und tschüss!

Lage79
6
4
Lesenswert?

@Gelernter Ösi

Keine Ahnung haben aber mitreden wollen ge 😜

pescador
1
16
Lesenswert?

Niederlagen sind wichtiger als Siege

Für Menschen die aus Niederlagen und Misserfolge dazu lernen und sich weiter entwickeln, sind diese nützlicher und wichtiger als Erfolge.

Stratusin
4
15
Lesenswert?

Zur Info,

man darf auch im Lockdown spazieren gehen. Man muss nicht den ganzen Tag das Böse vorm Bildschirm bekämpfen. Der Blutdruck wird es danken.

Gelernter Ösi
8
5
Lesenswert?

Die mit dem größten Klescher hatten

immer schon die meisten Fans.

SoundofThunder
1
12
Lesenswert?

🤔

Bis zum August 2048 hat er noch Zeit. Laut Prof. Walter Ulrich (selber Astronaut) wird es früher keine Reise zum Mars geben. Man muss die Menschen schützen und ernähren können geschweige sicher auf den unebenen Mars-Boden landen und davon sind wir weit entfernt. Aber man muss den menschlichen Forschergeist in dieser Hinsicht Respekt zollen. 👍🏼

scionescio
10
13
Lesenswert?

@Sound: der Ankündigungsweltmeister sieht das aber ganz anders ...

am 18.10.2020 war folgendes von ihm zu lesen:
"Elon Musk hat seine Mars-Pläne aktualisiert. Ursprünglich wollte er schon 2022 eine unbemannte Mission zum Mars schicken. Das wird sich vermutlich nicht ausgehen.

Da Mars und Erde alle 26 Monate am nächsten sind und daher der Start günstig ist, wäre das nächste Startfenster 2024. Daraufhin angesprochen sagte Musk bei einer virtuellen Konferenz der Mars Society: „Ich denke, wir haben eine faire Chance.“

Ursprunglich hat er ja behauptet, schon 2025 selbst auf dem Mars siedeln zu wollen.

Natürlich kann man über das Großmaul schmunzeln, aber eigentlich müsste man sich die Frage stellen, wie es möglich ist, dass so ein Großmaul, das auch nur nie annähernd das eingehalten hat, was er versprochen hat (zB "Ende 2020 werden alle Teslas als autonome Taxis Geld für ihre Besitzer verdienen können ...") es geschafft hat, dass so viele Ahnungslose ihn ernstnehmen und in eine Blase investieren und damit sein Unternehmen nach Börsenkapitalisierung mittlerweile mehr wert ist, als alle anderen Unternehmen zusammen und ihn damit zum zweitreichsten Menschen auf diesem Planeten gemacht haben.
Anscheindend zählt nur mehr das Marketing, das Produkt ist Nebensache und die Menschen wollen betrogen werden ...