Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

BelgienBewaffnete entführten Hubschrauber und überflogen Gefängnisse

Polizei fahndet jetzt nach drei Verdächtigen. Der entführte Hubschrauber dürfte zu groß gewesen sein, um im Gefängnishof zu landen.

Sujetbild © AFP
 

Nach der bewaffneten Entführung eines Hubschraubers sucht die Polizei in Belgien nach drei Verdächtigen. Die Staatsanwaltschaft von Antwerpen habe am Samstag einen Ermittlungsrichter eingeschaltet, berichtete die Nachrichtenagentur Belga. Am Vortag hatten drei Bewaffnete einen Hubschrauber entführt und die Pilotin gezwungen, zwei Gefängnisse in Brüssel anzusteuern.

Den Angaben zufolge startete der Flug in Antwerpen. Einmal in der Luft hätten die Männer die 36-jährige Pilotin dann mit Schusswaffen bedroht, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft laut Belga. Sie sei gezwungen worden, über zwei nebeneinanderliegende Gefängnisse in der Hauptstadt zu fliegen. Nach Angaben des Senders VRT vermutet die Polizei einen Entführungsversuch. Der Hubschrauber habe die Haftanstalten zwar überflogen, wegen seiner Größe aber nicht im Innenhof landen können.

Anschließend ließen die Entführer sich Belga zufolge auf einen Parkplatz östlich von Brüssel fliegen. Sie seien seitdem auf der Flucht. In den Gefängnissen fehle keine Insasse.

Kommentare (1)

Kommentieren
dieRealität2020
0
0
Lesenswert?

Am Vortag hatten drei Bewaffnete einen Hubschrauber entführt und die Pilotin gezwungen, zwei Gefängnisse in Brüssel anzusteuern. Der entführte Hubschrauber dürfte zu groß gewesen sein, um im Gefängnishof zu landen.

.
Nicht weniger eine hirnlose Aktion. Auch hier geistige Tiefflieger. Nach dem 1. Gefängnis wäre schon eine Begleitung durch einen Polizeihubschrauber dagewesen. Wertlos darauf näher einzugehen.