AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Fast Food, langlebigDieser McDonald's-Burger ist zehn Jahre alt und verrottet nicht

Ein Isländer kaufte 2009 einen Cheeseburger mit Pommes. Und wartet seither vergebens darauf, dass sich das Essen zersetzt.

Nur ein wenig verschrumpelt: Cheeseburger und Pommes, 2009 gekauft
Nur ein wenig verschrumpelt: Cheeseburger und Pommes, 2009 gekauft © APA/AFP/Angelika Osiewalska
 

Als die US-Fast-Food-Kette McDonald's im Jahr 2009 während der Finanzkrise ihre drei Restaurants in Island schloss, hatte Hjortur Smarason eine Idee: "Ich hatte gehört, dass sich die Burger nie zersetzen. Und deshalb wollte ich herausfinden, ob das stimmt."

Gesagt, getan: Smarason erstand am 31. Oktober 2009 einen der letzten in Island erhältlichen Cheeseburger mit Pommes. Inzwischen sind zehn Jahre vergangen. Und Burger und Pommes sind ein wenig verschrumpelt. Doch wachsen bisher weder Schimmel noch Bakterien auf dem Burger, noch zersetzt er sich.

Zunächst bewahrte Smarason das Essen in einem Plastiksackerl in seiner Garage auf, verlieh es dann aber drei Jahre später praktisch unverändert an das isländische Nationalmuseum. Anschließend wurde das Menü eine Zeit lang in einem Hotel in der Hauptstadt Reykjavík gezeigt.

Burger im Livestream

Jetzt ist der Burger wie ein Kunstwerk in einer Glasvitrine im "Snotra House" ausgestellt, einem Hostel in Thykkvibaer im Süden der Insel. "Leute aus der ganzen Welt kommen hierher, um den Burger zu besuchen", sagt der Besitzer Sigurdur Gylfason.

Und wer nicht so weit reisen will, kann den hartnäckigen Widerstand von Burger und Pommes gegen den Zahn der Zeit mittels Livestream verfolgen. Angeblich hat er täglich bis zu 400.000 Aufrufe.

APA/AFP/ANGELIKA OSIEWALSKA TOPSHOT-ICELAND-FOOD-INTERNET-OFFBEAT
Der Schaukasten im "Snotra House" © APA/AFP/ANGELIKA OSIEWALSKA

McDonald's hat übrigens eine einfache Erklärung für das scheinbar seltsame Verhalten seiner Erzeugnisse: den Mangel an Feuchtigkeit. "In der richtigen Umgebung können sich unsere Burger wie die meisten anderen Lebensmittel zersetzen. Doch ohne Feuchtigkeit ist es sehr unwahrscheinlich, dass sich Schimmelpilze oder Bakterien bilden." Björn Adalbjörnsson, Ernährungswissenschaftler an der Universität von Island, pflichtet dem Fast-Food-Riesen bei: "Lebensmittel ohne Feuchtigkeit trocknen einfach aus."

Kommentare (18)

Kommentieren
retepgolf
0
2
Lesenswert?

Toll

Bei uns gibt es einen Wald im Stadion und die Isländer haben einen Burger im „Snotra House“ (noch nie gehört...)

Mit welchem Sch.... man es in die Medien schafft?!?!

Antworten
VH7F
0
1
Lesenswert?

400.000 Klicks pro Tag?

Der hat viele Fans 😉

Antworten
ichbindermeinung
8
32
Lesenswert?

Megamüllberge

Das Problem bei diesen Schnellessensketten ist, dass extremst viel Müll produziert wird..Deshalb sollten die Jungen dem Zeitgeist entsprechend (Klima Umweltschutz....) lieber andere alte Lokale aufsuchen wo frisch gekocht wird

Antworten
Mein Graz
0
21
Lesenswert?

@ichbindermeinung

Müll entsteht natürlich auch dadurch, dass Convenience-Produkte verarbeitet werden - dies ist allerdings in fast allen Gastronomiebetrieben schon üblich. Kaum ein Gastwirt wird sich heute noch eine Küchenkraft nur zum Kartoffel schälen oder fürs Gemüse putzen leisten - das wird großteils zugekauft, weil es kostengünstiger ist!

In der Systemgastronomie entstehen die Müllberge durch die Verpackung, in der das sg. "Essen" ausgegeben wird. "Frisch" gekocht wird auch dort, wenn man das Braten von Fertig-Hamburgern und Tiefkühlpommes als kochen bezeichnen will.
Aber auch beim Wirt ums Eck wirst kaum mehr Pommes aus frischen Kartoffeln kriegen!

Ein viel gewichtigeres Argument gegen Fast Food (zu dem auch das gute alte Würschtl mit Senf und Semmel zählt) ist, dass dieses Essen eine völlig falsche Zusammensetzung hat und deshalb keinesfalls als "gesunde Ernährung" gelten kann.

Antworten
Mein Graz
12
22
Lesenswert?

Ich weiß, warum ich den Schachtelwirt meide.

Und das gelingt sogar auf den Reisen durch die USA...

Antworten
Balrog206
1
7
Lesenswert?

Reisen

durch die USA 🤔 was sagt da die Greta dazu ? In den USA gibts viel besser Möglichkeiten für Burger u Pommes als mci!

Antworten
der alte M.
8
13
Lesenswert?

Bei Tomaten

auf Nachhaltigkeit schauen, aber im gleichen Posting von USA- Reisen schreiben. Mit dem Segelboot?

Antworten
Mein Graz
8
11
Lesenswert?

@der alte M.

Hast du schon einmal vom "ökologischen Fußabdruck" gehört?
Ich lebe zu Hause so, dass ich möglichst die Umwelt nicht belaste. Ich gehe zu Fuß oder fahre mit dem Fahrrad bzw. den Öffis. Ich produziere möglichst wenig Abfall. Ich kaufe hauptsächlich Bio-Ware aus der Gegend. Die Heizung zu Hause ist im bestens isoliertem Haus auf 22°C gedrosselt. Die Bekleidung besteht zu 90% aus Baumwolle. Usw. usf.

Da spare ich fast so viel ein, wie ich auf Reisen dann mehr verbrauche. Und auch auf Reisen kann man ökologisch leben.

Antworten
Balrog206
1
9
Lesenswert?

Also

22 grad find ich ganz schön warm ! Da geht noch mindestens 1 grad runter😉 ! Hab 20 und in der Übergangszeit 21 mit Erdwärme !

Antworten
brosinor
3
13
Lesenswert?

nicht nur Burger

...ich machte die ähnliche Erfahrung mit Tomaten, Käse......

uns Konsumenten wird sehr viel Dreck untergejubelt.

Antworten
Mein Graz
4
16
Lesenswert?

@brosinor

Dem muss ich zustimmen. Eine Erfahrung, die uns auf Tomaten im Winter verzichten ließ:
Wir kaufen vor Jahren im Jänner importierte Tomaten. Wie immer stellten wir diese auf die westseitige Fensterbank in der Küche. Nach 4 Wochen waren sie unverändert. Darauf hin beschlossen wir die "Tomaten" zu beobachten und zu warten, bis sie sich irgend wie verändern. Im Mai bildete sich auf einer "Tomate" ein winziges braunes Fleckerl, das sich mehr als einen Monat nicht veränderte.
Im Juli brachen wir das Experiment ab...

Antworten
erstdenkendannsprechen
2
3
Lesenswert?

meine tomaten fangen recht schnell zu schimmeln oder faulen an,

wenn sie zu lange auf den verzehr warten müssen. ich bemühe mich um österreichische, aber im winter waren da sicher auch schon spanische dabei...

Antworten
calcit
7
10
Lesenswert?

Nette Gschichterln...

...

Antworten
Mein Graz
2
6
Lesenswert?

@calcit

Kein "G'schichterl", die Wahrheit.
Probiers einfach einmal aus.

Antworten
gorisoft
0
11
Lesenswert?

Mein graz

Ich esse nur Tomaten aus meinem Garten, die schmecken und ich freue mich schon auf die ersten, die reif werden. Wenn man auf etwas warten muss, ist es noch viel besser.

Antworten
Mein Graz
1
2
Lesenswert?

@gorisoft

So konsequent bin ich leider nicht.
Allerdings kaufe ich ausschließlich Tomaten aus Österreich. Und sollten ausnahmsweise einmal im Winter welche auf den Tisch kommen dann gibt es einen Steirischen Erzeuger, dessen Produkte das ganze Jahr über sehr gute Qualität haben.

Antworten
ctsch
5
14
Lesenswert?

Plastik,

lebt ewig.....🤮

Antworten
ratschi146
4
7
Lesenswert?

deshalb....

go Trabi go.....

du überlebst auch alle Blechbüchsen !-)

Antworten