AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wegen Illoyalität Thailands König entzog bisheriger Geliebter alle Titel

Thailands König Maha Vajiralongkorn hat seiner Zweitfrau alle königlichen und militärischen Titel entzogen. Sie soll gegen den Willen des Königs verstoßen haben und illoyal gegenüber der Monarchie gewesen sein.

Ein Bild aus besseren Tagen © APA/AFP/Thailand's Royal Office
 

Lang hat das nunmehr königliche Glück nicht gewährt. Thailands König Maha Vajiralongkorn (67) hat seiner bisherigen offiziellen Geliebten alle königlichen und militärischen Titel entzogen. Die 34-jährige Sineenat Wongvajirapakdi - praktisch die Zweitfrau neben Königin Suthida (41) - darf sich damit auch nicht mehr Königlich-Adelige Gemahlin nennen.

Begründet wurde die Degradierung am Montag vom Palast damit, dass die ehemalige Krankenschwester gegen den Willen des Königs verstoßen habe und illoyal gegenüber der Monarchie gewesen sei. Die bisherige Generalmajorin war erst in diesem Sommer zur offiziellen Konkubine erhoben worden - auch in Thailand ein äußerst ungewöhnlicher Schritt. Das Königshaus veröffentlichte dazu mehr als 60 Fotos.

Thailand: Sineenat Wongvajirapakdi

Die aktuelle Ehefrau des thailändischen Königs Königin Suthida (41) wird wohl wenig Freude haben.

AFP

Das Königshaus in Bangkok veröffentlichte eine Serie von mehr als 60 Fotos, die die Frau privat und in offiziellem Rahmen mit König Maha Vajiralongkorn (67) zeigen. Auf einem Bild hält sie auch seine Hand. Dazu gibt es von ihr nun einen offiziellen Lebenslauf.

 

AFP

Die ehemalige Krankenschwester und Leibwächterin ist unter anderem in einer Art Bikini-Oberteil am Steuer eines Flugzeugs zu sehen

AFP

Andere Fotos zeigen sie in Kampf-Uniform ...

AFP

...und auch noch in Ornat zu Füßen des Königs.

AFP

Mit der Veröffentlichung der Bilder wird der Status der Geliebten aufgewertet.

AFP

Klicken Sie sich durch die weiteren Bilder!

AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
1/17

Thailands König: Maha Vajiralongkorn wurde gekrönt

Thailand hat wieder einen gekrönten König. In einer feierlichen Zeremonie setzte sich der seit zweieinhalb Jahren amtierende Monarch Maha Vajiralongkorn (Rama X.) am Samstag in Bangkok die Krone auf.

(c) APA/AFP/THAI TV POOL (THAI TV POOL)

Damit hat der 66-Jährige nun alle Vollmachten eines thailändischen Königs.

(c) APA/AFP/LILLIAN SUWANRUMPHA (LILLIAN SUWANRUMPHA)

Die Zeremonie fand nach jahrhundertealtem Ritus im Großen Palast der Hauptstadt Bangkok statt.

(c) APA/AFP/POOL/DAILYNEWS (DAILYNEWS)

Sie dauert drei Tage, die Feierlichkeiten sollen aber bis in den Oktober andauern. 

(c) APA/AFP/JEWEL SAMAD (JEWEL SAMAD)

 Der 66 Jahre alte Monarch amtiert bereits seit dem Tod seines Vaters Bhumibol Adulyadej vor zweieinhalb Jahren.

(c) APA/AFP/THAI TV POOL (THAI TV POOL)

Für das südostasiatische Land mit knapp 70 Millionen Einwohnern ist dies die erste Krönung seit fast sieben Jahrzehnten

(c) AP (Sakchai Lalit)
(c) APA/AFP/THAI TV POOL (THAI TV POOL)
(c) APA/AFP/LILLIAN SUWANRUMPHA (LILLIAN SUWANRUMPHA)
(c) AP (Sakchai Lalit)
(c) AP
(c) APA/AFP/LILLIAN SUWANRUMPHA (LILLIAN SUWANRUMPHA)
(c) APA/AFP/LILLIAN SUWANRUMPHA (LILLIAN SUWANRUMPHA)
(c) APA/AFP/THAI TV POOL (THAI TV POOL)
(c) APA/AFP/JEWEL SAMAD (JEWEL SAMAD)
(c) AP (Sakchai Lalit)
(c) AP
(c) AP
(c) AP
(c) AP (Sakchai Lalit)

Mehr als zwei Jahre nach seiner Thronbesteigung wird Thailands König Maha Vajiralongkorn in einer pompösen Zeremonie am Wochenende formell gekrönt.

(c) APA/AFP/Thai Royal Household Bureau/HANDOUT (HANDOUT)

Der 66-jährige Monarch, der nunmehr auch Rama X. heißt, wird ab Samstag mit einer Reihe ausgefeilter buddhistischer und hinduistischer Rituale vollständig in Amt und Würden eingeführt.

(c) AP

Umgerechnet 28 Millionen Euro kostet das Spektakel, das der Bevölkerung in dem südostasiatischen Land einen seltenen Blick hinter die Gardinen des Palastes eröffnet.

(c) APA/AFP/Thai Royal Household Bureau/HANDOUT (HANDOUT)

Vajiralongkorns Vater Bhumibol Adulyadej (RamaIX.), der den Thron 1950 bestiegen hatte, war vor zwei Jahren gestorben. Die Krönungszeremonie seines 66-jährigen Nachfolgers gilt als wichtigstes Ereignis des Jahres in Thailand. 

(c) APA/AFP/LILLIAN SUWANRUMPHA (LILLIAN SUWANRUMPHA)

Seit Wochen laufen die Vorbereitungen für das aufwändige Schauspiel, das sich von Samstag bis Montag hinzieht. Das thailändische Fernsehen beginnt am Samstag um genau 10.09 Uhr Ortszeit mit der Übertragung der Zeremonie. 

(c) APA/AFP/MANAN VATSYAYANA (MANAN VATSYAYANA)

Viel ist über den neuen König bisher nicht bekannt, er hielt sein Privatleben weitgehend von der Öffentlichkeit abgeschirmt. Am Mittwoch verkündete der Palast überraschend, dass Vajiralongkorn zum vierten Mal geheiratet hat. 

(c) APA/AFP/Thai Royal Household Bureau/HANDOUT (HANDOUT)

Die ehemalige Flugbegleiterin Suthida Vajiralongkorn na Ayudhya ist bereits seit mehreren Jahren seine Lebensgefährtin und wurde am selben Tag von ihm zur Königin ernannt.

(c) APA/AFP/POOL/DAILYNEWS (DAILYNEWS)

In dem politisch instabilen Land gilt das Königshaus vielen als letzter Kristallisationspunkt des nationalen Zusammenhalts. Die königliche Familie zählt zu den reichsten der Welt. 

(c) APA/AFP/Thai Royal Household Bureau/HANDOUT (HANDOUT)

Vor Kritik wird sie durch harte Gesetze mit drakonischen Strafen für Majestätsbeleidigung geschützt.

(c) APA/AFP/POOL/DAILYNEWS (DAILYNEWS)
1/28

Auf einem Bild hielt Koi - so ihr Spitzname - sogar seine Hand. König Maha Vajiralongkorn - auch Rama X. - ist in vierter Ehe verheiratet. Aus früheren Beziehungen hat er offiziell sieben Kinder. Königin Suthida nahm er erst wenige Tage vor seiner Krönung im Mai dieses Jahres zur Ehefrau.

Kommentare (2)

Kommentieren
GordonKelz
2
27
Lesenswert?

WIR SIND ANGEBLICH....

...im 21. Jahrhundert...??!
Nicht zu glauben.
Gordon Kelz

Antworten
Kristianjarnig
1
14
Lesenswert?

In Europa vielleicht, und nicht mal hier in sehr vielen Ländern.

Anderswo sieht es noch viel schlimmer aus, das erzählt Ihnen ein "Vielgereister".

Das was bei den Thai's abgeht ist natürlich etwas im "oberen Drittel" der Sauereinen die eine sogenannte "Elite" abzieht. Leider sind die meisten Thailänder zu sehr der königlichen Familie verbunden und egal was die abziehen, die meisten tolerieren es.

Das "lustige" ist das sich die meisten Thais zu Tode arbeiten und das Kasperle resiediert mit Braut und Geliebter schön in Bayern im bauchfreien Top. Alles auf Kosten seines "geliebten" Volkes.

Es hat schon seinen guten Grund gehabt warum viele europäische Staaten ihre Königshäuser loswerden wollten(manche füttern sie noch immer durch aber das ist deren Problem).

Es wäre ja recht prickelnd zu erfahren was die Konkubine dem "Geliebten" verweigert hat das sie derartig viel Zorn erfahren mußte ;-) .

Antworten