AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Historischer MomentSaudi-Arabien will erstmals Touristen-Visa ausstellen

Bisher stellte das erzkonservative Königreich Visa nur für Pilger, für berufliche Zwecke und seit Kurzem für Besucher von Sport- und Kulturveranstaltungen aus.

© APA (AFP)
 

Saudi-Arabien will erstmals Touristen-Visa ausstellen. Das sei ein "historischer Moment für unser Land", erklärte Tourismus-Chef Ahmed al-Khatib am Freitag. Bisher stellte das erzkonservative Königreich Visa nur für Pilger, für berufliche Zwecke und seit Kurzem für Besucher von Sport- und Kulturveranstaltungen aus.

Öffnung

Das weitgehend von Ölexporten abhängige Land will sich jetzt aber für Urlauber öffnen und damit neue Einkommensquellen erschließen. Die Entwicklung des Tourismus ist Teil der "Vision 2030", mit der Kronprinz Mohammed bin Salman einen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Reformkurs eingeleitet hat.

Bis 2030 soll der Beitrag des Tourismus am Bruttoinlandsprodukt von derzeit drei auf zehn Prozent steigen. Die Zahl der Besucher aus dem Ausland soll sich bis dahin auf jährlich 100 Millionen mehr als verdoppeln.

Sorgen, die Konflikte mit dem Iran und Rebellen aus dem benachbarten Bürgerkriegsland Jemen könnten Urlauber abschrecken, trat Khatib entgegen. Das Land sei "sehr, sehr sicher", sagte er der Nachrichtenagentur Reuters. Auch wandte er sich gegen Bedenken wegen der streng-religiösen Verhaltensregeln, die der Staat zuletzt etwas gelockert hatte.

So könnten anders als in der Vergangenheit auch unbegleitete Frauen ohne Einschränkungen ein Visum erhalten. Auch die Bekleidungsvorschriften für Urlauberinnen würden gelockert, angemessene Kleidung sei aber weiter geboten, auch an den öffentlichen Stränden. Er deutete auch an, dass Alkohol weiterhin verboten bleibe. Um die Pläne voranzutreiben und die fehlende Infrastruktur aufzubauen, rechnet Khatib mit Investitionen von umgerechnet rund 61 Milliarden Euro.

Kommentare (2)

Kommentieren
wirklichnicht
1
2
Lesenswert?

Die Abhaktouristen warten schon

Jeder kennt die Angeber, die nur von der Anzahl der besuchten Länder prahlen und ein Land suchen, das der andere noch nicht besucht hat. Man fliegt dann niemals zweimal in das gleiche Land, man sagt nur "das machen wir auch noch", obwohl man sich eigentlich gar nicht für das Land und die Leute dort interessiert.

Antworten
Kristianjarnig
0
1
Lesenswert?

Sie haben irgendwie schon recht....

Ich war beruflich lange genug u.a. auch in Saudi Arabien und würde dieses nach wie vor sehr verklemmte, und noch immer frauenfeindliche, Land sicher nie als Tourist besuchen.
Beruflich hat man oft nicht die Wahl wo man sein möchte und wo ganz sicher nicht, aber was ich im Urlaub mache, da habe ich die Wahl.

Wer noch nie dort war wird sich eventuell ein Bild machen wollen(viel Glück dabei), ansonsten lebt das Land touristisch von den Hadsch Reisen(also Muslime die ins "heilige" Land wollen) was trotz dieser neuen Pläne wohl auf sehr lange Zukunft auch weiterhin so sein wird.

Antworten