Marktstart Februar 2022Der Dacia Jogger bringt sieben Sitze unter einen Blechhut

Dacia löst mit einem Schlag den Lodgy und den MCV ab: Der Jogger kommt mit sieben Sitzen und 2023 auch als Hybrid.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das ist der neue Dacia Jogger © DACIA
 

Renaults rumänische Tochtermarke Dacia stellt sich gerade neu auf. Das erkennt man am neuen Logo, aber auch an der neuen Modellpalette, die immer mehr Gestalt annimmt: Bereits auf dem Markt sind das elektrische, kleine SUV Spring und der kompakte Sandero, zwei weitere folgen bis zum Jahr 2025.

Dazu stößt jetzt ein ganz neues Familienmitglied: Der Jogger, der in einem Aufwaschen den Van Lodgy und den MCV, also die Kombiversion des Logan, ablöst. Der Jogger bringt auf einer Länge von 4,55 Metern (Breite 1,75/Höhe 1,63 m) bis zu sieben Sitze und ein Kombiheck unter.

 

Modellvorstellung: Dacia Jogger

Dacia löst mit dem neuen Jogger den Van Lodgy und den MCV, also die Kombiversion des Logan, ab. Der Jogger bringt auf einer Länge von 4,55 Metern (Breite 1,75/Höhe 1,63 m) bis zu sieben Sitze und ein Kombiheck unter. 

DACIA

Dem Kombi mit 2,9 Metern Radstand verleihen die Rumänen mit beplankten Radhäusern und einer Bodenfreiheit von 20 Zentimetern den beliebten Raubein-Look der SUV.

DACIA

Die mit der Dachreling modularen Träger können bei einer Dachlast bis 80 Kilogramm verschiedenste Utensilien tragen, von Ski und Fahrrädern bis zur Dachbox.

DACIA

Motorisierung gibt es vorerst nur eine, nämlich einen 1-Liter-Turbobenziner mit drei Zylindern, 110 PS und einem maximalen Drehmoment von 200 Newtonmetern, bestückt mit einem Sechs-Gang-Schaltgetriebe.

DACIA

2023 reichen die Rumänen eine Hybrid-Version nach, die einen 1,6-Liter-Turbobenziner, einen Elektromotor, einen Hochvolt-Starter und eine 1,2 kWh-Batterie kombiniert.

DACIA

Das Cockpit ist schlicht und übersichtlich in der klassischen Dreifaltigkeit aufgebaut: Instrumentenanzeige und Multimedia-Monitor (sie variieren je nach Ausstattung), darunter die Drehknöpfe der Klimaanlage und der Fahrhilfen. Insgesamt 24 Liter fassen die auf den Innenraum verteilten Ablagen.

DACIA

Die Sitzlehnen in der zweiten Reihe lassen sich im Verhältnis 1/3 zu 2/3 umklappen, die beiden Einzelsitze in der dritten Reihe nicht nur umlegen, sondern auch ausbauen. Die zwei Sitze der dritten Reihe können individuell umgeklappt oder ausgebaut werden. Bei maximal genutzter Bestuhlung fasst der Kofferraum 106 Liter, bei Minimalbesetzung 1819 Liter.

DACIA
1/7

Dem Kombi mit 2,9 Metern Radstand verleihen die Rumänen mit beplankten Radhäusern und einer Bodenfreiheit von 20 Zentimetern den beliebten Raubein-Look der SUV. Die mit der Dachreling modularen Träger können bei einer Dachlast bis 80 Kilogramm verschiedenste Utensilien tragen, von Ski und Fahrrädern bis zur Dachbox.

Die Sitzlehnen in der zweiten Reihe lassen sich im Verhältnis 1/3 zu 2/3 umklappen, die beiden Einzelsitze in der dritten Reihe nicht nur umlegen, sondern auch ausbauen. Die zwei Sitze der dritten Reihe können individuell umgeklappt oder ausgebaut werden. Bei maximal genutzter Bestuhlung fasst der Kofferraum 106 Liter, bei Minimalbesetzung 1819 Liter.

Motorisierung gibt es vorerst nur eine, nämlich einen 1-Liter-Turbobenziner mit drei Zylindern, 110 PS und einem maximalen Drehmoment von 200 Newtonmetern, bestückt mit einem Sechs-Gang-Schaltgetriebe. 2023 reichen die Rumänen eine Hybrid-Version nach, die einen 1,6-Liter-Turbobenziner, einen Elektromotor, einen Hochvolt-Starter und eine 1,2 kWh-Batterie kombiniert.

Das Cockpit ist schlicht und übersichtlich in der klassischen Dreifaltigkeit aufgebaut: Instrumentenanzeige und Multimedia-Monitor (sie variieren je nach Ausstattung), darunter die Drehknöpfe der Klimaanlage und der Fahrhilfen. Insgesamt 24 Liter fassen die auf den Innenraum verteilten Ablagen.

Kommentare (2)
Dissentio
5
1
Lesenswert?

Vorne Hui, hinten Pfui

....warum bekommt es Dacia einfach nicht hin ein Heck zu designen, das zum restlichen Auto passt?! Ausgenommen beim Sandero (Stepway) und -mit Bauchweh- beim Duster, ist das bei allen anderen Modellen (alte, wie neue) meiner Meinung nach so......

Alfa166
2
8
Lesenswert?

Weil es vielen einfach egal ist, wie das Auto aussieht.

Ich fahre einen Lodgy und mir ist das komplett egal, wie der vorne, seitlich oder hinten aussieht. Für mich ist wichtig, dass der Wagen im Sommer kühlt, im Winter wärmt und mich von A nach B und wieder von B nach A bringt.