In Zusammenarbeit mit GeelySmart baut ein kompaktes Elektro-SUV

Smart wird erwachsen: Daimlers Kleinstwagentochter bringt sein erstes SUV auf den Markt. Angesiedelt in der Kompaktklasse und vollelektrisch.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Smart gibt einen ersten Ausblick auf vollelektrisches SUV © Smart Europe GmbH
 

Daimlers mittlerweile vollelektrische Tochtermarke Smart denkt sehr laut über ein SUV nach. Und zwar in Form eines Showcars, das in den nächsten Monaten enthüllt werden soll, das in der seit 2019 bestehenden Zusammenarbeit zwischen dem Kleinstwagenspezialisten unter dem Dach von Mercedes-Benz und dem chinesischen Autokonzern Geely entstanden ist. Das bedeutet, dass die bisherige Kooperation von Smart und Renault, auf der die aktuellen Modelle und der Twingo basieren, Geschichte ist.

Klar ist, dass Smart seinem üblichen Kleinwagenformat mit dem SUV entwachsen wird: Es soll sich nämlich als Fünfsitzer in der Kompaktklasse mit einer Länge jenseits der vier Meter ansiedeln.

Das Design erinnert stark an Tesla Foto © Smart Europe GmbH

Das Design – das die Deutschen beigesteuert haben –, definiert darüber hinaus den künftigen Look der ganzen Marke. Und der erinnert ziemlich unverhohlen an Tesla, von denen man sich auch das Vertriebsmodell abgeschaut hat: Man kauft nämlich nicht beim Händler, sondern online direkt beim Hersteller.

Die Technik darunter kommt aus China: Das SUV baut auf der sogenannten SEA-Plattform (Sustainable Experience Architecture) von Geely. Zu sehen bekommen werden wir einige Gimmicks wie versenkbare Türgriffe, beleuchtete Elemente und ein großes Panoramadach.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.