Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Modellvorstellung Audi Q4 e-tron

Der Audi Q4 e-tron geht in Österreich noch im April in den Verkauf. Die Preise für das Elektro-SUV starten bei 43.500 Euro.

Mit dem Q4 e-tron und der Sportback-Variante mit niedrigerer, coupéartiger Dachlinie bringt Audi seine ersten elektrischen Kompakt-SUV auf den Markt.

AUDI

Die beiden strecken sich auf eine Länge von 4,59 Meter und sollen den Passagieren wegen des weggefallenen Mitteltunnels luftig Platz bieten.

AUDI

Beim Q4 e-tron liegt das Kofferraumvolumen je nach Stellung der Rücksitzlehnen 520 bis 1490 Liter, beim Sportback sind es 535 bis 1460 Liter. Beide Modelle können Anhänger bis 1000 Kilogramm Gewicht ziehen, die Allrad-Varianten sogar bis 1200 Kilogramm.

AUDI

Zwei Batterie- und drei Antriebsvarianten sind im Programm: Der kompakte Akku für den Q4 35 bietet 52 kWh Nettoenergieinhalt (55 kWh brutto), bei der großen Batterie in den Modellen Q4 40 und Q4 50 e-tron quattro sind es 77 beziehungsweise 82 kWh.

AUDI

Beim Q4 35 e-tron treibt ein Elektromotor die Hinterachse an, der 125 kW (170 PS) beziehungsweise 150 kW (204 PS) leistet.

AUDI

Die Topmotorisierung Q4 50 e-tron quattro nutzt zwei E-Maschinen für den elektrischen Allradantrieb. Sie bringen es auf 220 kW (299 PS) Maximalleistung.

AUDI

Der Q4 40 e-tron soll mit einer Batterieladung bis zu 520 Kilometer (WLTP) weit kommen. Dank einer Ladeleistung von maximal 125 kW kann er unter idealen Bedingungen in rund zehn Minuten Strom für etwa 130 Kilometer tanken.

AUDI

Die beiden neuen Elektro-SUVs von Audi können Wechselstrom (AC) und Gleichstrom (DC) laden, je nach Batterie mit unterschiedlicher Leistung. Beim kompakten Akku sind es bis zu 7,4 kW beim AC-Laden und bis zu 100 kW beim HPC-Laden mit Gleichstrom. Die große Batterie ermöglicht serienmäßig bis zu 11 kW mit AC und bis zu 125 kW beim HPC-Laden.

AUDI

Die Instrumententafel ist in separate Bereiche aufgeteilt und integriert zwei Displays. Neu ist auch das Lenkrad mit  fugenlosen Touch-Flächen, über die der Fahrer das digitale Kombiinstrument steuert.

AUDI

Die Bedienung von Infotainment und Navigation erfolgt primär über das zentrale Touchdisplay, das gegen Ende des Jahres auch in der größten Ausbaustufe mit 11,6 Zoll erhältlich sein wird. Optional gibt es auch ein Head-up-Display mit Augmented Reality. 

AUDI
1/10

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Mezgolits
1
1
Lesenswert?

Modellvorstellung

Vielen Dank - ich meine: Auch dieses Auto, kann ich als Taxiauto nicht empfehlen.