AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ModellpflegeUpdate für den Mazda2

Den neuen Jahrgang des Mazda2 erkennt man an der umfangreichen Serienausstattung und zusätzlichen Assistenzsystemen. Der Einstiegspreis liegt bei 14.190 Euro.

Der aufgefrischte Mazda2 © MAZDA
 

Mit seinen knapp vier Metern Länge gehört der Mazda2 in puncto Abmessungen zur Kleinwagenklasse. Aber bei Ausstattung und Assistenzsysteme hat er jetzt nachgelegt wie ein Großer. So rollt der neue Modelljahrgang beispielsweise bereits in der Basisversion serienmäßig mit der Fahrdynamikregelung „G-Vectoring Control“ an. Das System arbeitet über die Motorsteuerung und passt – abhängig vom Lenkeinschlag und von der Fahrsituation – die Abgabe des Drehmoments an die einzelnen Räder an, was besonders auf rutschigem Untergrund eine feine Sache ist. Dazu kommen je nach Ausstattungsvariante Assistenten fürs Notbremsen, das Fernlicht, Spurwechseln und -halten, eine Müdigkeitserkennung sowie eine Rückfahrkamera und eine Ausparkhilfe.

Optisch erkennt man den upgedateten 2er an der roten Sonderlackierung „Crystal Soul“ und dem dunkleren Farbton „Deep Crimson“ und der feineren Ware, mit der der Innenraum ausstaffiert ist.

Angetrieben wird der neue Modelljahrgang von einem 1,5-Liter-Benziner mit wahlweise 75, 90 oder 115 PS. Die Kraftübertragung erfolgt über ein Schaltgetriebe mit sechs Gängen. Für den 90 PS starken Benziner ist zudem eine Sechsstufen-Automatik erhältlich.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren