Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zwei SUV am StartChinesische Elektro-Marke Aiways kommt nach Europa

Mit Aiways steigt eine neue Elektroautomarke aus China in den Ring. Das SUV U5 soll noch heuer starten.

Das SUV-Coupé U6ion wird Airways zweites E-Auto © AIWAYS
 

Seit rund 15 Jahren geistert ein Schreckgespenst durch die europäische Autowelt: Und zwar der unmittelbare Markteintritt chinesischer Hersteller in unseren Breiten, die mit Dumpingpreisen die Branche auf den Kopf stellen. Inzwischen kann man resümieren – mit Verbrennungsmotor wird das Reich der Mitte in Europa wohl nicht mehr reüssieren, aber vollelektrisch.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

scionescio
8
9
Lesenswert?

„ Der Aiways U5 ist zwar mit diversen Fahrerassistenten ausgestattet, die teilweise jedoch nicht perfekt funktionieren. Das reduziert – ebenso wie die ungünstig konstruierte Frontpartie – den Fußgänger-und Radfahrerschutz deutlich. Außerdem wurde im Pole-Test eine Gefahr von tödlichen Kopfverletzungen für Erwachsene festgestellt.“

Ein Auszug aus dem Bericht des ÖAMTC - BEVs bauen kann mittlerweile schon jede Hinterhofwerkstatt und wofür Tesla 17 Jahre gebraucht hat (7000 Laptopbatterien mit einem E-Motor zu verbinden und mit einem iPad zu steuern) haben die Chinesen in ein paar Jahren hingebracht - nur viel billiger!
Bei Tesla ist evident, dass die Insassen 3-4x häufiger tödlich verunfallen/verbrennen als in anderen Fahrzeugen und die Chinesen haben sogar schon beim wenig aussagekräftigen Chrashtest ihre Probleme - ist aber auch kein Wunder, weil die anderen Hersteller über viele Jahrzehnte zig Milliarden in eigene Chrashtests und die Forschung, wie man Fahrzeuge für die eigenen Insassen und auch die anderen Verkehrsteilnehmer sicherer machen kann, gesteckt haben und dieses geballte Know-How in jedes ihrer Fahrzeuge stecken.
Tesla lässt sich für einen unnötigen Radpanzer namens Cybertruck von spätpubertierenden Angebern feiern, obwohl jedem klar sein müsste, dass bei dieser Konstruktion selbst kleine Kollisionen mit Fußgängern/Radfahrern zumeist tödlich sein werden - Hauptsache, der Umweltschmäh „lokal emissionsfrei“ wird nicht hinterfragt, die Aktien steigen, weil die Schlichten glauben, dass sie damit reich werden können und der durchgeknallte Millionär ist seinem 50 Milliarden $ Bonus wieder ein Stück näher - auf der Strecke bleibt der Klimaschutz (weil die Emissionen schon bei der Produktion woanders anfallen), die Umwelt (Sondermüll Akku), die Arbeitslosen in Europa und auch die Steuerzahler.