AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

LeibnitzDie Weinstraße als Wunschadresse

In Leibnitz braucht es fähige Immobilienprofis, die inmitten von Bauboom und riesiger Nachfrage den Überblick behalten. Ob es Zufall war, dass sich unser Themenabend fest in weiblicher Hand befand?

Eine Region unter der Lupe: Acht Immobilienexpertinnen trafen einander im Weingut Schneeberger zum Themenabend © Daniel Koinegg
 

 Kaum eine steirische Region abseits der Landeshauptstadt kann mit dem Zuzug mithalten, den der Bezirk Leibnitz erlebt. Die liebliche Landschaft, das feine touristische Angebot und die gute Verkehrsanbindung kommen auch dem Immobilienmarkt zugute. Acht Immobilienexpertinnen aus der Region analysierten beim Themenabend im Weingut Schneeberger, welche Vor- und Nachteile die aktuelle Marktlage mit sich bringt und wie sich die Südsteiermark ihren Reiz als Wohngebiet auch in Zukunft erhalten wird.

Wie sieht es Ihrer Einschätzung nach mit dem Verhältnis von Angebot und Nachfrage auf dem südsteirischen Immobilienmarkt aktuell aus?
ELLINOR ERJAUZ-POSCH: Bei uns im Bezirk trifft viel Nachfrage auf ein begrenztes Angebot, wodurch die Preise steigen. Gerade bei den Neubau-Eigentumswohnungen wird es für viele schwierig. Bei einem Normalverdiener kann man sagen, der Quadratmeterpreis entspricht zwei Monatsgehältern, das ist schon enorm.
ASTRID HARLER: Auf der gesamten Achse Graz-Leibnitz sind Baugründe und gebrauchte Einfamilienhäuser sehr gefragt. In Leibnitz fokussiert sich alles auf den Wohnungsmarkt, dementsprechend groß ist das Bauaufkommen. Die Erstbezugswohnungen für 7,50 Euro Nettomiete pro Quadratmeter sind leistbar.
HERMINE PLATZER: Das Angebot an Objekten, bei denen der Preis für eine typische Jungfamilie aus der Region leistbar ist, ist leider überschaubar.

Preisspiegel Leibnitz

Mehr über die Immobilienpreise der Region:

Leibnitz Teil 1

Leibnitz Teil 2


Das klingt nun eher nach einem teuren Pflaster. Findet der Durchschnittsverdiener in der Region überhaupt noch ein Zuhause, das leistbar ist?
BIANCA ZITZ: Man muss das in der Relation sehen: Wir sind tatsächlich auf einem für uns sehr hohen Preisniveau angekommen, aber im Vergleich zu vielen anderen Regionen in Österreich sind die Preise noch sehr attraktiv. Und die Südsteiermark hat ihren Bewohnern sehr viel zu bieten.
MANUELA ROIDERER: Selbstverständlich findet man leistbare Immobilien, man muss nur an der richtigen Stelle suchen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist meiner Meinung nach in den Randlagen am besten. Wenn man von der Bezirkshauptstadt Leibnitz ausgeht, dann wäre zum Beispiel die Gemeinde Heimschuh nur wenige Kilometer entfernt. Hier hat man dann schon wesentlich andere Preise als im Großraum Leibnitz.
KERSTIN PASSEGGER: Im Bereich der Mietwohnungen gibt es einiges an leistbarem Angebot, das ist vor allem für junge Menschen interessant. Viele können sich nicht so viel weglegen, um genug Sicherheiten für einen großen Kredit vorzuweisen. Darum wird das Thema Miete auch in Zukunft präsent bleiben.
HARLER: Für Traumliegenschaften in unserer Region – Kellerstöckl, Einzellagen in den Weinbergen, Weingüter etc. – greift man mittlerweile noch tiefer in die Tasche, hier werden echte Liebhaberpreise erzielt.

An Neubauprojekten scheint es also im Moment nicht zu mangeln. Oder wäre hier mehr Bautätigkeit wünschenswert?
ASTRID STREBL: Im Großraum Leibnitz wird sehr viel gebaut, wobei auch bei den Neubauwohnungen nicht jede Variante gleichermaßen nachgefragt ist. Penthouse- Wohnungen zum Beispiel könnte es ruhig noch um einige mehr geben.
BIANCA VEZONIK: Die Bautätigkeit an sich ist sehr positiv, es wäre allerdings schön, wenn es mehr moderne Wohnbauten gäbe. Dies gestaltet sich oftmals in der Stadt Leibnitz schwierig, es wird nur wenig zugelassen und sehr auf das Ortsbild geachtet. Man sollte eine gute Mischung aus dem Traditionellen und dem Modernen finden.

Der Bauboom ist also ein Vorteil für Wohnungssuchende?
ROIDERER: Die rege Bautätigkeit hat leider auch einen Nachteil: Im Moment versuchen sich sehr viele Bauträger an der Südsteiermark, auch solche, denen es an Erfahrung fehlt. Da kann es sich auszahlen, sich an uns Maklerinnen zu wenden. Denn eine Jungfamilie, die auf der Suche nach dem ersten Eigenheim ist, weiß natürlich nicht, worauf sie beim Angebot achten muss. Wir hingegen wissen, was einen soliden Bauträger ausmacht und welches Unternehmen echte Qualität liefert.
PASSEGGER: Das ist ein Problem. Die Neubaupreise im Bereich der Eigentumswohnungen sind zurzeit häufig überhöht. Es gibt sehr
ZITZ: Ein architektonisch spannendes Projekt gibt es im Moment: Der Midtown Tower in Leibnitz ist ein wunderschöner Rundbau, der aus seiner Umgebung hervorsticht, aber auch sehr gut ankommt. Um dieses außergewöhnliche Gebäude umzusetzen, mussten natürlich auch viele Hürden genommen werden, aber das Ergebnis ist einzigartig. große Qualitätsunterschiede und leider passt manchmal das Preis-Leistungs-Verhältnis überhaupt nicht. Da sollte man sich als Wohnungssuchender auf jeden Fall gut beraten lassen, bevor man einen Kaufvertrag unterschreibt.

Immopreisspiegel: Themenabend Leibnitz

„Im österreichweiten Vergleich sind unsere Preise sehr attraktiv. Und die Region hat den Bewohnern viel zu bieten.“
Bianca Zitz, BZ Immobilien

Daniel Koinegg

„Besonders im Bereich Mietwohnungen haben wir auch für junge Menschen viele leistbare Angebote.“
Kerstin Passegger, Steindorff Immobilien

Daniel Koinegg

„Es wird viel gebaut in Leibnitz, daher werden zentral gelegene Wohnbauprojekte für Jung und Alt immer attraktiver.“
Astrid Strebl, s REAL Immobilien

Daniel Koinegg

„Für Liegenschaften in Top-Lagen sind unsere Kunden bereit, echte Liebhaberpreise zu zahlen.“
Astrid Harler, Raiffeisen Immobilien

Daniel Koinegg

„Am meisten nachgefragt sind bei uns Einfamilienhäuser mit
nicht zu großer Wohnfläche, um die 130 Quadratmeter.“
Hermine Platzer, Neuhold Immobilien

Daniel Koinegg

„Ein Ausbau des öffentlichen Verkehrs würde Umlandsgemeinden eine enorme Wersteigerung bringen.“
Bianca Vezonik, aim Immobilien

Daniel Koinegg

„Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bekommt man in den Randlagen, ein wenig abseits der Ballungszentren.“
Manuela Roiderer, Raiffeisen Immobilien

Daniel Koinegg

„Unsere Grundstückspreise sind noch erschwinglich, dadurch ist das gebrauchte Haus oft die günstigste Variante.“
Ellinor Erjauz-Posch, RE/MAX Leibnitz

Daniel Koinegg
1/8

Welche Wohnform hat aus Ihrer Sicht im Bezirk das beste Preis-Leistungs-Verhältnis: Miete oder Eigentum, Wohnung oder Haus?
PLATZER: Meiner Meinung nach profitiert man bei Eigentum vom besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Am besten Einfamilienhäuser mit nicht zu großer Wohnfläche, bis etwa 130 Quadratmeter. Das ist auch das, was bei uns am stärksten nachgefragt ist: Das Einfamilienhaus bis maximal 250.000 bis 300.000 Euro, in diesem Bereich befindet sich die größte Käuferklasse.
ERJAUZ-POSCH: Wer in ein Haus oder eine Eigentumswohnung investiert, schafft sich damit einen bleibenden Wert. Dadurch, dass die Quadratmeterpreise bei Neubauwohnungen steigen, ziehen auch die Mietpreise nach. Auf lange Sicht ist Eigentum besser leistbar.
VEZONIK: Die Eigentumswohnung ist nicht zu unterschätzen, vor allem, weil sie sehr leicht zu verwerten ist. Man kann sie bei Bedarf relativ schnell wieder verkaufen, aber auch vermieten, als Anlage oder Pensionsvorsorge nutzen. Aus dieser Perspektive ist die Eigentumswohnung eine sehr gute Wahl.
STREBL: Im Grunde lässt sich nicht pauschal sagen, welche Wohnform das beste Preis-Leistungs- Verhältnis hat. Es hängt immer vom künftigen Bewohner ab: Was genau sucht er, was ist ihm wichtig. Darum ist es auch unsere Aufgabe als Maklerinnen, die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden zu erkennen und darauf individuell einzugehen.

Die Südsteiermark ist ein beliebtes Gebiet für Urlaub und Erholung. Macht sich das auf dem Immobilienmarkt bemerkbar?
ZITZ: Mit Sicherheit. Die Südsteiermark bietet uns neben dem traumhaften Klima viele Annehmlichkeiten, die uns das Wohnen zu einem echten Genuss machen. Wir haben eine sehr gute Infrastruktur, ein großes Angebot an Kultur, Tradition und echte Gemütlichkeit.
ERJAUZ-POSCH: Das sind ja auch genau die Gründe, derentwegen sich viele Tiroler, Vorarlberger oder Süddeutsche bei uns ansiedeln.
Foto © Gery Wolf

Momentan boomt die Region. Welche Maßnahmen müsste man treffen, um die Attraktivität zu erhalten oder die Gegend sogar noch lebenswerter zu machen?
HARLER: Wir müssen in erster Linie auch in Zukunft leistbar bleiben. Ganz wichtig ist zudem ein sorgfältiger Umgang mit unserer wunderschönen Landschaft, das heißt eine nachhaltige Bauweise bei neuen Wohnprojekten ist ein Muss.
PLATZER: Ich finde auch, dass wir uns gerade jetzt in Zeiten der hohen Nachfrage bemühen sollten, weiterhin ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten.
PASSEGGER: Die Bahnverbindung könnte noch verbessert werden. Hier sollte nicht nur die Verbindung Graz-Leibnitz im Vordergrund stehen, sondern auch an kleineren Bahnhöfen sollte öfter Halt gemacht werden. Und in Richtung Gamlitz oder Leutschach, wo es keine Bahnverbindung gibt, müsste die Busverbindung ausgebaut werden. Das würde die Region noch verlockender machen, besonders auch für Ältere. Passiert dies nicht, wird sich irgendwann alles auf die Ballungszentren verlagern und Leibnitz wird zur reinen Wohnstadt, was meiner Meinung nach nicht wünschenswert wäre.
ROIDERER: Wichtig ist, dass die Wirtschaft weiter angekurbelt wird, dass Arbeitsplätze geschaffen werden. Wir leben im Endeffekt alle vom Fremdenverkehr, auch bei uns Maklerinnen wird ja sehr viel von Auswärtigen gekauft. Wir profitieren sehr vom guten Wein und vom milden Klima – wir dürfen uns nur nicht zu billig verkaufen. Wenn wir hier auf Qualität achten, auf unserem Weg bleiben, dann wird die Südsteiermark sicher weiterhin begehrt bleiben.
ERJAUZ-POSCH: Was soll man noch schöner machen in unserer wunderbaren Gegend? Da kann es doch nur heißen: hegen, pflegen und erhalten!

IMMOBILIENSUCHE IM BEZIRK AUF EINEN BLICK

Auf www.willhaben.at hat man stets den Überblick über alle Immobilien der Steiermark.

www.remax.at bietet eine vielfältige Auswahl und führt Sie unter anderem auch zum Immobilienbüro
von RE/MAX Leibnitz.

www.sreal.at vereint Finanzfachwissen mit Immobiliensuche und bringt Sie zum s REAL Standort in Leibnitz.

www.neuimmo.com ist die Heimat von Neuhold Immobilien, dem regionalen Immobilienbüro mit Standort in Straß.

www.steindorff.at bietet unter der eigenen Kategorie „Leibnitz Immobilien“ begehrenswerte Objekte auf einen Blick.

www.aim-immo.com punktet unter anderem mit spannenden Neubauprojekten.

www.bz-immobilien.at bietet ein breites Repertoire an Dienstleistungen und Top-Liegenschaften.

www.raiffeisen-immobilien.at informiert über Finanzierung, Vorsorge und die schönsten Immobilien der Südsteiermark.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.