AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

MIETEN ZIEHEN ANWohnkosten sind wieder gestiegen

Hauptmieten inklusive Betriebskosten liegen bei durchschnittlich 509,8 Euro.

© FOTOLIA
 

Wohnen ist im ersten Quartal erneut teurer geworden. Die Hauptmieten (inklusive Betriebskosten) pro Wohnung lagen durchschnittlich bei 509,8 Euro, geht aus neuen Daten der Statistik Austria hervor. Im ersten Quartal 2017 waren es 501,6 Euro.

Gegenüber dem vierten Quartal 2017 mit 509,6 Euro waren die Wohnkosten zum Jahresauftakt nur leicht höher. Im Jahresdurchschnitt 2017 waren es 505,9 Euro, nach 488,5 Euro 2016.

Pro Quadratmeter betrugen die Wohnkosten im ersten Quartal 7,8 Euro, nach 7,5 Euro im Vorjahreszeitraum und 7,7 Euro im vierten Quartal 2017. Dabei war die Nettomiete mit 5,7 Euro pro Quadratmeter etwas höher als vor einem Jahr (5,5 Euro) und unverändert zum Jahresende. Die Betriebskosten waren das vierte Quartal in Folge stabil bei 2,1 Euro, im ersten Quartal 2017 waren sie geringfügig niedriger (2,0 Euro).

Die Betriebskosten pro Wohnung stiegen im ersten Quartal leicht auf 134,0 Euro, nach 133,7 Euro im Vorquartal und 133,8 Euro im Vorjahresquartal. Die Nettomieten lagen bei 376,1 Euro und damit um 7,5 Euro höher als vor einem Jahr. Gegenüber dem vierten Quartal 2017 mit 376,9 Euro waren die Nettomieten pro Wohnung etwas niedriger. Insgesamt gab es im ersten Quartal bundesweit rund 1,635 Millionen Hauptmietwohnungen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren