Gegen Blattläuse & CoWelche Insektenmittel Nützlingen wie dem Marienkäfer nicht schaden

Viele Spritzmittel und Fallen gegen Blattläuse und andere lästige Insekten setzen auch Nützlingen zu, hat Ökotest festgestellt. Einige sind auch für Menschen nicht ohne.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Marienkäfer sind natürliche Gegenspieler der Blattläuse © imago stock&people
 

Das Verbrauchermagazin Ökotest hat sieben Konzentrate, zehn Pumpsprays und acht Klebefallen getestet, die gegen lästige Mitbewohner im Garten wie Blattläuse, Weiße Fliegen, Trauermücken oder Dickmaulrüssler wirken.

Grundsätzlich gilt: Alle Konzentrate und Pumpsprays im Test sind behördlich zugelassen und damit auf Wirksamkeit gegen Schädlinge geprüft. Viele sind aber auch schädlich für Nützlinge, wie zum Beispiel für den Siebenpunkt-Marienkäfer, der ein natürlicher Gegenspieler der Blattläuse wäre. Auch für Menschen sind die Inhaltsstoffe mitunter nicht ganz ohne.

Die Nervengifte Lambda-Cyhalothrin und Deltamethrin sind für Bienen besonders schädlich. Sie bleiben relativ lange in der Umwelt und bei Menschen kann eine große aufgenommene Menge Benommenheit, Kopfschmerzen und Übelkeit auslösen. 

Auch der Wirkstoff Acetamiprid wird wegen der Wirkung auf Nutzinsekten und Menschen sehr kritisch gesehen. Zwei Produkte im Test enthielten Acetamiprid und je eines Lambda-Cyhalothrin und Deltamethrin. Sie fielen mit „ungenügend“ durch.

Drei Produkte im Test enthielten Pyrethrine und dafür die Gesamtnote „befriedigend“. Diese Wirkstoffe sind ebenfalls schädlich für Nützlinge, bauen sich aber in der Umwelt schneller ab.

Vier Produkte fielen wegen bedenklicher Wirkstoffe mit „ungenügend“ durch: der "Compo Bi 58 Spray", "Protect Garden Delta X Schädlingsfrei AF", "Substral Celaflor Schädlingsfrei Careo Konzentrat Für Gemüse" und "Substral Celaflor Schädlingsfrei Careo Rosenspray".

Das Testergebnis zum Download

Jedoch gibt es auch in jeder Kategorie einen Testsieger, der „sehr gut“ abschneidet: "Compo Bio Insektenmittel PREV-AM Orangenöl" und "Substral Naturen Bio Schädlingsfrei Obst & Gemüse" bei den Sprays sowie "Neudorff Gelb-Sticker" unter den Klebefallen.

Prinzipiell raten Experten dazu, mechanischen Methoden der Bekämpfung den Vorzug vor chemischen zu geben: So können Blattläuse per Hand entfernt oder mit einem harten Wasserstrahl abgespült werden. Sprays und Konzentrate sollten nur die letzte Option sein, wenn alles andere nicht funktioniert hat.

Zu den mechanischen Methoden zählen auch die Klebefallen im Test. Die gelbe Farbe lockt geflügelte Insekten an und der Leim hält sie fest. Allerdings ziehen sie auch nützliche Insekten an. Deshalb sollten sie ausschließlich in Innenräumen oder im Gewächshaus benutzt werden. 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.